ARD-alpha

alpha-thema: Notfallmedizin Wettlauf gegen den Tod Wie Carl Thiem die Unfallmedizin revolutionierte

Es war die Zeit der Eisenbahnunglücke, der explodierenden Dampfmaschinen und des 1. Weltkrieges: Im April 1914 nahm der Unfallmediziner Carl Thiem in Cottbus ein Krankenhaus in Betrieb, das die Unfallheilkunde zu einer bis dahin ungeahnten Blüte brachte. - In der Notaufnahme des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums. | Bild: BR/rbb/Jan Urbanski

Montag, 21.10.2019
21:00 bis 21:30 Uhr

ARD-alpha
2014

Es war die Zeit der Eisenbahnunglücke, der explodierenden Dampfmaschinen und des 1. Weltkrieges: Im April 1914 nahm der Unfallmediziner Carl Thiem in Cottbus ein Krankenhaus in Betrieb, das die Unfallheilkunde zu einer bis dahin ungeahnten Blüte brachte.

In seiner wechselvollen Geschichte blieb Südbrandenburgs größtes Krankenhaus bis heute diesem Erbe treu. In der Notaufnahme und im Operationssaal kämpfen auf der Höhe ihrer Zeit Mediziner um das Leben Verunglückter in Brandenburg. Das Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum in einem Jahrhundert der Kriege, Katastrophen und gesellschaftlichen Umbrüche.

Redaktion: Gábor Toldy