ARD-alpha

Demokratie - was sonst? Inside Nordkorea

Die großen Führer überragen alles und Jeden. Die Stauen von Kim Il-sung und Kim Jong-il in Pjöngjang. | Bild: BR/MDR/Saxonia Entertainment GmbH

Donnerstag, 16.05.2019
20:15 bis 21:45 Uhr

ARD-alpha
Tschechien, Russland, Nordkorea, Estland 2015

„Mein Vater sagt, dass Korea das schönste Land der Welt ist. Bei uns geht die Sonne als erstes auf", sagt Sin Mi, die achtjährige Heldin des Films. Nordkorea will dem Rest der Welt das perfekte Leben in einem perfekten Staat zeigen.

Ein perfektes Mädchen in einer perfekten Schule. Die perfekte Tochter perfekter Eltern, die im Zentrum der perfekten Hauptstadt leben.

Dafür erteilt der Staat dem Filmemacher Vitali Manski tatsächlich eine Drehgenehmigung. Normalerweise ist es schon schwer, überhaupt einreisen zu dürfen. Ein Jahr lang begleitet Manski Sin Mi und ihre Familie. Das Drehbuch dazu schreiben natürlich die nordkoreanischen Behörden.

In diesem Land, in dem unabhängiges Filmemachen unmöglich und das Filmteam nie unbeobachtet ist, gelingt Vitali Manski eine filmische Sensation: Er greift die ständige Überwachung und Zensur geschickt auf und legt die propagandistische Inszenierung schonungslos offen.

Und so gibt der Film in beeindruckenden Bildern und mit einer ausgefeilten Dramaturgie am Ende doch einen einzigartigen Einblick in das alltägliche Leben der Bewohner der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang.

In Nordkorea durfte sich der Regisseur Vitali Manski keinen Meter ohne offizielle "Begleiter" der Regierung bewegen, geschweige denn filmen. Egal wo er hin kam, seine "Begleiter" waren schon da. Und was machte Manski? Er schlug das nordkoreanische Regime mit den eigenen Waffen: Er beobachtete die Beobachter. Es gelang ihm, dieses Material ausser Landes zu schmuggeln und die Mechanismen der Selbstinszenierung der nordkoreanischen Führung zu entlarven.

Regie: Vitali Manski
Redaktion: Gábor Toldy