ARD-alpha

Einfach genial Das Erfindermagazin

Glühendes Glas an einem Glasbläserstab | Bild: Mitteldeutscher Rundfunk

Donnerstag, 14.02.2019
16:30 bis 17:00 Uhr

ARD-alpha
2019

Moderation: Janett Eger

Tradition und Innovation
In der Farbglashütte Lauscha entstehen seit mehr als 160 Jahren einzigartige Gläser. Ein berühmtes Produkt ist das Waldglas. Man erkennt es an der grünlichen Farbe und den Lufteinschlüssen im Glas. Eine Waldglas-Kollektion, die in Zusammenarbeit mit der Bauhausuni Weimar entstand, war für den Innovationspreis Thüringen 2018 nominiert.
Janett ist zu Besuch bei den Thüringer Glasmachern. Sie erfährt, wieviel Arbeit, Kraft und Fingerspitzengefühl in der Herstellung eines handgemachten Weinglases steckt. Und sie versucht sich natürlich selbst mit der Glasmacherpfeife.
Feuer und Wärme genießen
Beim Anzünden von Öfen oder Kaminen dringt eine Menge Kohlenmonoxid und Feinstaub in den Raum. Zwei Tüftler aus Soest in Nordrhein-Westfalen wollen mit ihrer Erfindung die Emissionen eindämmen und das Anzünden einfacher machen. Dank ihrer Feuer- Box müssen sie nach dem Anzünden die Tür vom Ofen mindestens eine Stunde lang nicht öffnen. Außerdem verringern sich die Kohlenmonoxid -Werte messbar.
Und die Tüftler haben noch eine andere Erfindung auf Lager. Bei ihrem Outdoor-Hocker sorgt ein einziges Teelicht für wohlige Wärme auf der Sitzfläche.
Sicherheit für teure Bretter
Erfinder Robert Wasserrab aus Pfaffenhofen haben wir nach Altenberg eingeladen. Er hat eine Diebstahlsicherung für Skier entwickelt, die den Klau der teuren Bretter zwar nicht unmöglich aber sinnlos machen soll. Dafür hat er in die vordere Bindungsplatte eine elektromechanische Sperre integriert. Das Einrasten in die Bindung funktioniert dadurch nur, wenn der Skischuh über einen dazugehörigen Chip autorisiert wurde. Werden diese Skier geklaut, müsste der Dieb die kompletten Bindungen ersetzen, um sie nutzen oder verkaufen zu können.

Täglich werden in Deutschland etwa 130 Erfindungen patentiert. Darunter sind viele Ideen, die im Haushalt helfen und der Gesundheit dienen sollen. Doch wie werden die Ideen berühmt, die das Licht der Öffentlichkeit wirklich nicht scheuen müssen? Die Antwort bietet das TV-Magazin "Einfach genial", das jede Woche pfiffige Ideen ins Rampenlicht stellt. Seit 1996 hat das "Einfach genial"-Team über 3.000 Erfindungen vorgestellt. Darunter Neues für den Bau des Eigenheimes, Geniales rund um das Fahrrad oder Ideen für ein Leben ohne Chemie. Präsentiert werden auch Ideen für das Auto, den Garten und das Kinderzimmer. Und immer wieder Erfindungen, die helfen, Heiz- oder Stromkosten zu sparen.

Tradition und Innovation

Feuer und Wärme genießen

Sicherheit für teure Bretter

Redaktion: Gábor Toldy