ARD-alpha

alpha-fokus: Gesundheit Sind Frauen Gesundheitsfreaks?

Nina Kuhn, 33, eine Profi-Triathletin, für die ihr Körper ihr wichtigstes Werkzeug ist, um z.B. beim nächsten Ironman ganz vorne zu sein. | Bild: BR/SWR

Dienstag, 17.04.2018
21:00 bis 21:45 Uhr

ARD-alpha
2017

Gesundheit ist wichtig - für Frauen wie für Männer. Frauen scheinen in der Regel öfters bewusst etwas dafür zu tun: Sport, Meditation, Ernährung oder Entspannung - Frauen wissen genau was ihrem Körper gut tut. Außerdem gehen sie regelmäßig zum Arzt und zur Vorsorge. Stimmt das wirklich? Sind Frauen etwa Gesundheitsfanatikerinnen oder ist das alles nur Unfug?
Dem Klischee der Frau als Gesundheitsfreak will dieser Film nachgehen.

Über ein halbes Jahr wurden zwei ganz unterschiedliche Frauen begleitet: Karin Becker, 65, die an Brustkrebs erkrankt ist und operiert wurde. Für Ihre Genesung setzt sie auf unterschiedliche alternative Heilungsmethoden. Nina Kuhn, 33, eine Profi-Triathletin für die ihr Körper ihr wichtigstes Werkzeug ist, um z. B. beim nächsten Ironman ganz vorne zu sein. Aber: kann sie trotz des sportlichen Ehrgeizes auch die Grenzen respektieren, die ihr Körper ihr signalisiert?

Prof. Dr. Ingrid Gerhard, die Betreiberin der Website "Netzwerk Frauengesundheit", ordnet die vielen Vorurteile darüber, wie Männer und Frauen mit ihrer Gesundheit umgehen, ein und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

Redaktion: Gábor Toldy