ARD-alpha

odysso Tabu Toilette

Ob Essen oder Trinken - einmal verdaut sind unsere Nahrungsmittel nur noch lästiger Abfall. Das könnte sich bald ändern. Wir verfolgen den Weg der Fäkalien durch das Klärsystem bis zu ihrer Endstation im Kraftwerk oder auf dem Acker. Außerdem reisen wir 2000 Jahre zurück in die Anfänge des stillen Örtchens, und fragen, ob man besser sitzen oder hocken sollte, denn die richtige Haltung auf der Keramik ist wichtig, um gesund zu bleiben. | Bild: BR/SWR/Axel Berger

Dienstag, 17.04.2018
17:30 bis 18:15 Uhr

ARD-alpha
2018

Moderation: Dennis Wilms

Ob Essen oder Trinken – einmal verdaut sind unsere Nahrungsmittel nur noch lästiger Abfall. Das könnte sich bald ändern. Eine Revolution kündigt sich an. Odysso zeigt, wie unseren Fäkalien ihre wertvollen Bestandteile entrissen werden. Phosphorrückgewinnung heißt das Zauberwort. Kläranlagen als Rohstoffminen der Zukunft. Deutschland ist bisher vollständig von Phosphor-Importen abhängig, einem Pflanzennährstoff, ohne den moderne Landwirtschaft unmöglich ist.

Die Sendung fragt nach den Chancen der neuen Technologie für den Südwesten. Kann sie den Klärschlamm- und Gülle-Tourismus auf deutschen Autobahnen beseitigen? Wir verfolgen den Weg der Fäkalien durch das Klärsystem bis zu ihrer Endstation im Kraftwerk oder auf dem Acker. Außerdem reisen wir 2000 Jahre zurück in die Anfänge des stillen Örtchens, und fragen, ob man besser sitzen oder hocken sollte, denn die richtige Haltung auf der Keramik ist wichtig, um gesund zu bleiben.

"odysso" ist das Magazin für Neugierige! Mit "odysso" können Sie Wissen entdecken. Sind Vitamine wirklich gesund? Warum bekommen ältere Menschen eine schlechtere medizinische Versorgung? Haben Darmbakterien einen Einfluss auf unser Körpergewicht? Mal sind es ungewöhnliche Geschichten, mal werden Dauerthemen und brisante Fragen neu und spannend beleuchtet. Immer gibt es etwas zu lernen.

odysso will bewegen, deshalb werden Zusammenhänge hergestellt und Erkenntnisse der Wissenschaft kritisch auf ihre Auswirkungen für Mensch, Gesellschaft und Umwelt geprüft. odysso fragt nach, welche Hoffnungen und welche Gefahren sich hinter Entdeckungen und Entwicklungen oder gesellschaftlichen Veränderungen verbergen. Mit "odysso" kann die Wissenschaftsredaktion des SWR aktueller auf das Zeitgeschehen eingehen.

Das Magazin hat zum einen den langfristig gesetzten Themenblock für die Programmzeitschriften, aber auch noch Sendefläche um kurzfristig auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren. Damit kann das neue Wissensmagazin seine Information quasi "just in time" präsentieren. Schließlich will odysso die Antworten geben, zu denen die Zuschauer auch Fragen haben, die sie gerade bewegen.

Redaktion: Gábor Toldy