ARD-alpha

Denkzeit Luther und Erasmus über Freiheit

Samstag, 30.12.2017
22:30 bis 23:30 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha

Luther als der Reformer und Theologe und Erasmus von Rotterdam als der einflussreiche Humanist lebten zur selben Zeit. Sie haben sich im wahren Leben nie getroffen, wussten aber voneinander und hatten ein stark unterschiedliches Verständnis von Freiheit. Dieser Streit zwischen Luther und Erasmus ist Gegenstand einer philosophischen Auseinandersetzung. Dabei soll eine Brücke geschlagen werden zum heutigen Verständnis von Freiheit und deren Grenzen.
Darüber diskutieren:
Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Gerhardt,
Lehrstuhl für praktische Philosophie, Rechts- und Sozialphilosophie, Humboldt-Universität zu Berlin;
Prof. Dr. Dr. h.c. Gunther Wenz, Leiter der Wolfhart Pannenberg-Forschungsstelle
Moderation: Dr. Jörg Noller, Lehrstuhl für Philosophie, Ludwig-Maximilians-Universität München;
Prof. Dr. Georg Sans SJ, Eugen-Biser-Stiftungslehrstuhl für Religions- und Subjektphilosophie, Hochschule für Philosophie München;
Eine Produktion von
ARD-alpha
©Bayerischer Rundfunk 2017

Redaktion: Angela Schmid

"Denkzeit" ist die Reihe, die zum Mit-, Nach - und Weiterdenken anregt. Einmal wöchentlich werden Vorträge, Symposien, Podiumsdiskussionen oder Lesungen dokumentiert. Die "Denkzeit" bietet unseren Zuschauern die Möglichkeit, immer mittendrin und dabei zu sein, wenn Themen aus Politik, Gesellschaft, Kunst und Kultur referiert und diskutiert werden.