ARD-alpha

Faszination Wissen Grüner Schnee - Gibt es eine umweltfreundliche Beschneiung?

Moderator Gunnar Mergner. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/Theresa Högner. Die Nutzung im Social Media-Bereich sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildmanagement, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Bildmanagement@br.de

Donnerstag, 02.03.2017
19:30 bis 20:00 Uhr

  • Untertitel

ARD-alpha
2015

Moderation: Gunnar Mergner

Michael Bacher liebt das Skifahren: Müheloses Gleiten auf butterweichem Pulverschnee. Doch leider wird dieses Erlebnis immer seltener. Die meisten Skipisten werden künstlich beschneit, sind hart und schnell. Die Folge: Immer mehr Skifahrer lehnen die Kunstschneepisten ab und durchfahren das Gelände. Häufig ohne Ortskenntnisse und ohne sich an Sperrungen oder Ruhezeiten für Tiere zu halten.

Michael Bacher will das ändern und künstlichen Schnee aus Naturkristallen erschaffen - eine absolute Neuheit. Im Kältelabor der Uni Wien hat der junge Forscher lange an einer Maschine gebastelt, die perfekten Naturschnee erzeugen kann - künstlich! Aber auch diese Kunstschneekanone braucht Kälte, um zu funktionieren. Doch das Skifahren unterhalb von 1500 Höhenmetern könnte wegen des Klimawandels bald nicht mehr möglich sein wird. Der Neubau von Beschneiungsanlagen in tiefen Lagen - wie er derzeit in Bayern stattfindet - ist deswegen heftig umstritten.

Immerhin: Michael Bachers Art der Schneeproduktion ist weniger energieaufwändig und benötigt weniger Wasser als herkömmlicher Kunstschnee. Und auch andere Schneeexperten experimentieren inzwischen mit umweltschonenderen Verfahren. Ist der natürliche Kunstschnee, der so genannte "Grüne Schnee" eine Lösung für die Zukunft des Skifahrens?

Autor: Susanne Delonge
Redaktion: Armin Olbrich

Unser Profil

Faszination Wissen war ein Wissensmagazin des BR Fernsehen und wurde 2017 eingestellt. Die neue Wissenssendung heißt Gut zu wissen.