ARD-alpha

alpha-Thema: "Mexiko" Close Up: Mexiko Das Auslandsmagazin der Hochschule für Fernsehen und Film München

Mexiko - ein Land, über das in den letzten Jahren vor allem im Zusammenhang mit der unfassbaren Gewalt des Drogenkriegs und dem mitunter aussichtslos erscheinenden Kampf des Staates gegen die Kartelle berichtet wurde. Dass das größte mittelamerikanische Land aber weit mehr zu bieten hat als diese dunkle Seite, zeigt die neueste Ausgabe von "Close up". Im Bild: Popocatépetl. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/HFF München. Die Nutzung im Social Media-Bereich sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildmanagement, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de

Montag, 12.09.2016
21:00 bis 21:45 Uhr

ARD-alpha
2013
Folge 1 von 2

Mexiko - ein Land, über das in den letzten Jahren vor allem im Zusammenhang mit der unfassbaren Gewalt des Drogenkriegs und dem mitunter aussichtslos erscheinenden Kampf des Staates gegen die Kartelle berichtet wurde. Dass das größte mittelamerikanische Land aber weit mehr zu bieten hat als diese dunkle Seite, zeigt die neueste Ausgabe von "Close up", dem Auslandsmagazin des Studienbereichs Fernsehjournalismus der Hochschule für Fernsehen und Film München. Für die Produktion reisten die HFF-Studenten in die Hauptstadt und den Bundesstaat Puebla und drehten dort spannende Reportagen - vom gesellschaftlichen Wandel über individuelle Porträts hin zu indigenen Bewegungen und einem bisher kaum bekannten Todeskult. Die entstanden Beiträge zeigen ein Bild Mexikos jenseits der bekannten Schlagzeilen. Teil 1: "Mehr als ein Vulkan" von Helena Hufnagel und Tina Kringer, "100 mujeres - 100 Frauen" von Moritz Binder, "Zwei Gesichter" von Narges Kalhory, Produktionsleitung in Mexiko: Alexandra Böhm

Redaktion: Gábor Toldy