ARD-alpha

alpha-Campus MAGAZIN Auslandsstudium - eine ganz andere Welt?

Von links: Die Moderatoren Max Beier und David Hang. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/Adrian Beck. Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de

Donnerstag, 15.01.2015
19:00 bis 19:30 Uhr

ARD-alpha

Auslandsstudium – Eine ganz andere Welt?

Studieren und die Welt entdecken – der Traum vieler Studenten. Ob in Istanbul, Paris, Tel Aviv oder Budapest, in fremde Kulturen einzutauchen, interessante Erfahrungen mit Menschen in anderen Ländern zu sammeln und Neues zu entdecken, das alles ermöglicht ein Auslandsstudium. Und es ist heiß begehrt, jedes Jahr studieren über 100.000 Deutsche in anderen Ländern.

Kaum ein Lebenslauf kommt noch ohne Auslandsaufenthalt aus. Dabei entschließen sich 69% der deutschen Studenten für ein Studium in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, 12% reisen in andere Staaten Europas. Und 14% der deutschen Studierenden verbringen ihre Auslandssemester auf dem amerikanischen Kontinent, 5 % machen sich nach Australien auf.

Campus MAGAZIN zeigt spannende Einblicke in andere Studienwelten: Was ist das Besondere am Auslandsstudium? Und was hat man von einem Auslandssemester?

Campus MAGAZIN begibt sich auf Studienreise: ARD-Auslandskorrespondenten berichten über deutsche Studierende in Ungarn, der Türkei, Frankreich und Israel. Ihre Reportagen zeigen den Studienalltag und das Leben in anderen Kulturen, bieten faszinierende Einblicke in fremde Welten: Höhen und Tiefen beim Heimisch werden, Neugier und Abenteuer beim Entdecken landestypischer Gepflogenheiten und nicht zuletzt die berührende Begegnung mit neuen Freunden.

Redaktion: Benning Corinna

Infos zur Sendereihe

Das Campus Magazin bietet Tipps für Studierende zu den Themen Studieren, Leben, Job und Karriere. Jeden Donnerstag um 19.00 Uhr. Wiederholung am darauffolgenden Freitag um 9.30 Uhr und am Samstag um 16 Uhr.