ARD-alpha

Anna und die wilden Tiere Kolibris, die Meisterflieger

Kolibris fühlen sich warm an, weil sie eine Körpertemperatur von gut 40 Grad haben. | Bild: BR/TEXT + BILD Medienproduktion GmbH & Co. KG/

Freitag, 04.12.2020
07:30 bis 07:55 Uhr

  • Untertitel

ARD-alpha
2015

Moderation: Annika Preil

Mitten im ecuadorianischen Nebelwald in Südamerika schwirren Anna plötzlich „fliegende Edelsteine“ um den Kopf: Kolibris, die kleinsten Vögel der Welt. Heike, die sich dort für den Schutz eines Regenwaldgebietes engagiert, zeigt ihr den Trick, wie sie die stets hungrigen Vögel im Nu anlocken kann: mit Zuckerwasser.
Wie Mini-Hubschrauber stehen die Kolibris in der Luft und nehmen quasi im Vorbeifliegen einen Schluck von dem süßen Stoff. Wie das funktioniert, erfährt Anna, als Heike ihr Flügel an die Arme bindet und ihr zeigt, dass Kolibris ihre Flügel in Form einer liegenden Acht bewegen. So bekommen sie sowohl bei der Aufwärts- als auch bei der Abwärtsbewegung der Flügel Auftrieb. Kolibris sind deshalb die einzigen Vögel, die rückwärts fliegen können. Denn wenn sie Nektar – das natürliche „Zuckerwasser“, das die Pflanzen spenden – aus Blüten trinken, geht es nur im Rückwärtsgang raus aus den engen Kelchen.
Tierreporterin Anna erfährt noch weit mehr aus der faszinierenden Welt der Kolibris: wie sie zu ihren schillernden Edelsteinfarben kommen und warum es ohne die kleinen Flugakrobaten keine leckere Ananas gäbe.

Autor: Christiane Streckfuß
Redaktion: Stefanie Baumann