ARD-alpha

Paula und die wilden Tiere Hüpfen wie ein Känguru

Ein Känguru sitzt auf einem Felsen. | Bild: BR/TEXT + BILD Medienproduktion GmbH & Co. KG/

Freitag, 25.09.2020
07:30 bis 07:55 Uhr

  • Untertitel

ARD-alpha

Große Sprünge wollte Paula schon immer machen, nur geht ihr dabei ziemlich schnell die Puste aus. Wie machen es eigentlich die Kängurus, so federleicht zu hüpfen? Um das herauszufinden, düst Paula nach Australien. Hier gibt es viel mehr Kängurus als Menschen.
Die Beuteltiere haben riesige Füße und kräftige Hinterbeine. Das macht das Springen schon mal einfacher. Aber auch kleine Kängurus müssen erst mal üben. Dabei hilft Paula tatkräftig mit, denn das kleine Riesenkänguru Benjo hat keine Mama mehr und wird von Menschen aufgezogen. Wie Kängurus im Beutel aufwachsen kann Paula bei den Felsenkängurus gut beobachten. Diese Känguruart hat sich felsigen Gebieten angepasst und fliegt akrobatisch über die Steine. Dabei hilft ihnen ihr langer Schwanz als Balancierstange. Die kniehohen Kängurus sind ganz schön frech und hätten beinahe Paulas Hose zerrissen.
Vom mannshohen Roten Riesenkänguru über den Filander bis zum kleinen Rattenkänguru ist alles mit dabei und Paula lernt in Australien: Känguru ist nicht gleich Känguru.

Autor: Anja Radler
Redaktion: Stefanie Baumann