ARD-alpha

alpha-thema: Globetrotter - Vom Sofa aus reisen alpha-thema Gespräch: Reiselust Gestern – heute – morgen

Mittwoch, 05.08.2020
21:45 bis 22:15 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2020

Moderation: Birgit Kappel

Über die Sehnsucht nach der Ferne einst und jetzt und die Zukunft des Reisens diskutieren die Globetrotterin und Reisefotografin Ulla Lohmann, der Sozialwissenschaftler und Reisephilosoph Dr. Klaus Kufeld und die Moderatorin Birgit Kappel im "alpha-thema Gespräch: Reiselust. Gestern – heute – morgen" um 21.45 Uhr. Warum reisen wir so gern?

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf unser Reiseverhalten und den Tourismus aus? Ist Urlaub daheim ein neuer Trend? Oder zieht es die Menschen erneut in die weite Welt, wenn die Gefahr überstanden ist? "In diesem Jahr ist alles anders. Man hat mehr Zeit, über verschiedene Dinge nachzudenken", sagt Klaus Kufeld mit Blick auf den Ressourcenverbrauch des internationalen Massentourismus. "Es findet eine Besinnung statt."

Der Mensch werde mit solchen Pandemien hinsichtlich seiner Reiseziele bescheidener: "Es muss nicht immer das Ende der Welt sein." In seinen Veröffentlichungen plädiert Kufeld für eine "sensible Ethik des Reisens".und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und anderen Kulturen. Für die Expeditionsfotografin und -filmerin Ulla Lohmann ist Reisen Beruf und Berufung zugleich, ein Privileg, Träume und Sehnsüchte zu leben.

Auf ihren Expeditionen hat sie die ganze Welt bereist und sich dabei unter anderem als erste Frau weltweit in das Innere eines aktiven Vulkans abgeseilt. "Ich finde es spannend, Neuland zu entdecken", sagt die Globetrotterin. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat sie zusammen mit ihrem Mann, dem Alpinisten und Filmemacher Basti Hofmann, über bisherige Formen des Reisens und mögliche Alternativen nachgedacht und ein Konzept für Online-Reisen entwickelt.

Die Abenteuerreisen, das Selbst-Erleben, könne man zwar nicht ersetzen, aber beim Reisen kommt es für Ulla Lohmann auch auf die Sichtweise an: "Man selbst sieht oft nicht, was vor der Haustür liegt", sagt sie. "Reisen beginnt im Kopf. Und wir haben hier in Deutschland so tolle Abenteuer erlebt, seitdem wir nicht mehr in die Ferne gehen können. Wir entdecken Deutschland neu."

Redaktion: Eva Maria Steimle