ARD-alpha

alpha-planet: Fleisch - Ja oder Nein? Kunstfleisch

Israel, Nes Ziona: Eine Mitarbeiterin des israelischen Startups Aleph Farms arbeitet mit einer Nährlösung im Labor. In der Nährlösung sollen sich Stammzellen einer Kuh teilen. Das Startup will aus den Stammzellen im Labor in drei bis vier Wochen ein Steak züchten. | Bild: picture-alliance/dpa

Freitag, 03.07.2020
18:00 bis 18:30 Uhr

  • Untertitel

ARD-alpha
2019

Längst arbeiten Investoren und Wissenschaftler an einer großen Neuheit in der Lebensmittelbranche: Fleisch aus dem Labor. Künstliches Steak aus gezüchteten Fleischfasern. Wird es irgendwann keine Schlachthöfe mehr geben? Keine Ställe, keine Weiden für Tiere?

Noch ist das alles unvorstellbar teuer. Aber weltweit suchen Start-ups fieberhaft marktfähige Laborverfahren zur künstlichen Fleischproduktion. Reporter Han-Ul Park hat das Kunstfleisch getestet. Das Stückchen Huhn kostet 100 Dollar und war viele Tage in der Petrischale, in der bakterielle Kulturen angelegt werden.

Aber es ist echtes Fleisch. Auf dem Weg von der Kultur zum Fleisch besucht Han-Ul Park Labore und testet zahlreiche Fleischersatzprodukte, die eine schöne neue Welt von Fleisch auf dem Teller versprechen.

Redaktion: Gábor Toldy