ARD-alpha

alpha-thema: Bayern unterm Hakenkreuz alpha-podium: Bayern unterm Hakenkreuz

Montag, 27.01.2020
21:40 bis 22:15 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2019

Moderation: Tilman Seiler

Es diskutieren im NS-Dokumentationszentrum München die Regisseurinnen der beiden Filme, Despina Grammatikopulu und Michaela Wilhelm-Fischer, der Zeitzeuge und Journalist Karl Stankiewitz, die Leiterin des NS-Dokumentationszentrums, Mirjam Zadoff, und der stellvertretende Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks, Andreas Bönte. Bönte hebt den bisher unbekannten Blickwinkel dieser Filme "zwischen Normalität und Wahnsinn“ hervor: Menschen, die feiern, die fröhlich sind. Sie können das, weil sie zur Mehrheitsgesellschaft gehören und oft auch zu den Profiteuren der faschistischen Diktatur. Deren Brutalität wird erst durch die gesprochenen Kommentare gegenwärtig, obwohl sie in jedem Detail steckt und nur wenige Kilometer entfernt massenhaft tötet. Mirjam Zadoff, Direktorin des NS-Dokumentationszentrums München, resümiert: Es ist "die Normalität der Diktatur und wie einfach es war, sich wohlzufühlen, wenn man auf der richtigen Seite war". Wie das Wissen darüber an die nächsten Generationen weitergegeben werden kann und was die beiden Filme dazu leisten, ist ein zentraler Diskussionspunkt des von Tilmann Seiler moderierten Gesprächs.

Redaktion: Martin Posselt