ARD-alpha

Paula und die wilden Tiere Bärengeschwister - Erste Begegnung

Paula mit den Babybären Lilly auf dem Arm und Brüderchen Ben. | Bild: BR/Karel Broz

Montag, 21.01.2019
15:25 bis 15:50 Uhr

  • Untertitel

ARD-alpha

Bärengeschwister
Folge 1 - Erste Begegnung

Tierreporterin Paula steht vor einem einzigartigen Abenteuer: sie darf helfen zwei Braunbärenbabys großzuziehen. So unglaublich das auch klingt, es wird Paulas bisher größte Herausforderung.
Lilly und Ben, so heißen die sechs Wochen alte Braunbären, haben ihre Bärenmama verloren. Paulas Tierfreund Vaclav Chaloupek, Vasek genannt, hat die Geschwisterchen in seinem Waldhaus in Tschechien aufgenommen und will sie von Hand mit Paulas Hilfe großziehen.
Was alles auf Paula zukommen wird, weiß sie noch nicht. Aber eins steht fest: es wird das Abenteuer ihres Lebens. Die Tierreporterin muss erst einmal alles, was mit dem Füttern und der Pflege zweier kleiner Bären zusammenhängt, lernen. Sie hilft beim ersten Tierarztbesuch, sucht zusammen mit Vasek die richtige Bärennahrung aus und übernimmt die Verantwortung für die Bären, wenn Bärenvater Vasek nicht da ist. Dann muss sie die Bären füttern, ihren Dreck wegputzen und ganz viel kuscheln. Das macht Paula natürlich am meisten Spaß. Lilly und Ben hat sie sofort in ihr Herz geschlossen.
Tierfreund Vasek ist jetzt aber nicht nur stolzer Besitzer von zwei Braunbären: drei Hunde und ein zahmes Reh gehören auch zur Wohngemeinschaft. Die Tiere müssen so früh wie möglich aneinander gewöhnt werden. Das kann ja heiter werden.
Die erste gemeinsame Nacht wird zur Härteprobe: Paula darf mit den Bären auf dem warmen Ofen schlafen. Wird sie ein Auge zumachen können?


Abspann:
Mit "Paula" Paulussen
Autoren: Ben Wolter
Kamera: Jan Linek
Schnitt: Corinna Lösel
Mischung: Michael Mitschka
Farbkorrektur: Wolfdieter Gautzsch
Grafik: Sermin Kaynak & Toni Klein
Musik: Harald Reitinger & Uli Fischer
Produzentin: Angelika Sigl
Redaktion: Andreas M. Reinhard & Thomas Grond

Eine Produktion der Im Auftrag des
mit

© Bayerischer Rundfunk 2013

Redaktion: Stefanie Baumann