ARD-alpha

Schulfernsehen Absolutismus (3): Am Hofe Ludwig XIV.

Zeichnung: Der Sonnenkönig Ludwig XIV | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 02.10.2018
09:30 bis 09:45 Uhr

ARD-alpha
2010

1661 übernimmt Ludwig XIV. nach dem Tod seines Lehrers und Förderers Mazarin selbst die Regierung. Vom ersten Augenblick an lässt der junge König keinen Zweifel an seinem unumschränkten Anspruch auf Alleinherrschaft. Er treibt die Entmachtung des Adels gezielt voran, beschneidet das Einspruchrecht des Parlaments, erhebt neue Steuern aus eigener Kraft, bricht die Macht des Papstes über die französische Kirche und bringt die Kleriker des Landes hinter sich. Im Laufe der 54-jährigen Regentschaft des Sonnenkönigs weitet sich der Wirkungskreis des Staates immer mehr auf das gesamte religiöse, wirtschaftliche und kulturelle Leben des Landes aus. Im letzten Drittel des 17. Jahrhunderts verfügt Ludwig XIV. über die bestorganisierte und zahlenstärkste Armee Europas, über starke Befestigungsanlagen und zunächst auch über die größte Flotte der Welt. Der Film zeichnet die wesentlichen Lebensstationen des Sonnenkönigs nach und zeigt die entscheidenden Instrumente seiner beispiellosen Machtentfaltung.

Redaktion: Gerd Niedermayer

Unser Profil

Alle Fächer, alle Jahrgangsstufen: Wir bieten Multimedia-Begleitprogramme zu den Sendungen des Schulfernsehens - mit Fakten zum Thema, didaktischen Hinweisen, Arbeitsblättern, Videos und vielem mehr.