ARD-alpha

frag odysso mit Axel Wagner Spurensuche Klimawandel

SWR-Wissenschaftsjournalist Axel Wagner präsentiert „frag odysso“ . | Bild: BR/SWR

Dienstag, 11.09.2018
17:00 bis 17:45 Uhr

ARD-alpha
2018

Moderation: Dennis Wilms

Wie und wo wirkt sich der Klimawandel auf den Südwesten aus? Auf die Menschen, die Natur, unsere Umwelt? Wer profitiert von den klimatischen Veränderungen und wer wird ein Verlierer sein? Axel Wagner geht auf Spurensuche durch den Südwesten, an Orte, wo der Klimawandel sichtbar ist. Vom Obstanbau am Bodensee, wo die Obsternte durch Schadinsekten und Hagel bedrängt wird , über Freiburg, wo die Asiatische Tigermücke als eine potentielle Überträgerin von Tropenkrankheiten nun heimisch geworden ist.

Wir erfahren von der zunehmenden Gefahr giftiger Blaualgen-Blüten in unseren Gewässern und der Allergiegefahr durch die Ambrosia-Pflanze. An diesen und weiteren Stationen zwischen Konstanz und Koblenz geht die Sendung der Frage nach, was wir gegen die Auswirkungen des Klimawandels tun können.

"odysso" ist das Magazin für Neugierige! Mit "odysso" können Sie Wissen entdecken. Sind Vitamine wirklich gesund? Warum bekommen ältere Menschen eine schlechtere medizinische Versorgung? Haben Darmbakterien einen Einfluss auf unser Körpergewicht? Mal sind es ungewöhnliche Geschichten, mal werden Dauerthemen und brisante Fragen neu und spannend beleuchtet.

Immer gibt es etwas zu lernen. odysso will bewegen, deshalb werden Zusammenhänge hergestellt und Erkenntnisse der Wissenschaft kritisch auf ihre Auswirkungen für Mensch, Gesellschaft und Umwelt geprüft. odysso fragt nach, welche Hoffnungen und welche Gefahren sich hinter Entdeckungen und Entwicklungen oder gesellschaftlichen Veränderungen verbergen. Mit "odysso" kann die Wissenschaftsredaktion des SWR aktueller auf das Zeitgeschehen eingehen.

Das Magazin hat zum einen den langfristig gesetzten Themenblock für die Programmzeitschriften, aber auch noch Sendefläche um kurzfristig auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren. Damit kann das neue Wissensmagazin seine Information quasi "just in time" präsentieren. Schließlich will odysso die Antworten geben, zu denen die Zuschauer auch Fragen haben, die sie gerade bewegen.

Redaktion: Gábor Toldy