ARD-alpha

Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik London Underground - Marc Brunel und der Tunnelbau

Der französische Ingenieur Sir Marc Isambard Brunel (1769 - 1849) ermöglichte mit der Erfindung des Schildvortriebs den Bau von Tunneln mit großem Durchmesser in weichem Untergrund. Als Erstem gelang ihm die Untertunnelung der Themse. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/INTER/AKTION. Die Nutzung im Social Media-Bereich sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildmanagement, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Bildmanagement@br.de

Montag, 29.05.2017
13:45 bis 14:00 Uhr

ARD-alpha

Die "Londoner Underground" ist die älteste U-Bahn der Welt. Über 400 Kilometer erstreckt sich heute das Schienennetz unter der britischen Hauptstadt. Hunderte Rolltreppen und Aufzüge transportieren die Massen in diese "Unterwelt der Moderne" und wieder nach oben. Für den Bau der Tunnelröhren hatte seinerzeit der britische Ingenieur Marc Isambard Brunel den so genannten Schildvortrieb entwickelte. Dieses Verfahren wurde durch Peter William Barlow weiterentwickelt, der 1869 mit dem Bau des ersten U-Bahn-Tunnels unter der Themse beauftragt wird. Barlow ersetzte Brunels Kasten durch eine runde Eisenplatte und stützte den Stollen mittels runder, miteinander verschraubter Eisensegmente ab. Das runde Vortriebsschild gibt dem Tunnel seine Form und der U-Bahn ihren Spitznamen: Die Londoner nennen sie "The Tube", "die Röhre". Im Dezember 1890 wird die erste elektrifizierte U-Bahn-Linie der Welt auf der Strecke zwischen Stockwell und King William Street durch die City & South London Railway eröffnet.

Redaktion: Armin Olbrich

Unser Profil

Alle Fächer, alle Jahrgangsstufen: Wir bieten Multimedia-Begleitprogramme zu den Sendungen des Schulfernsehens - mit Fakten zum Thema, didaktischen Hinweisen, Arbeitsblättern, Videos und vielem mehr.