ARD-alpha

so geht Medien Öffentlich-rechtlich was?

Wie entsteht eine Nachricht? Woher wissen Journalisten, ob etwas wahr ist? Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - warum überhaupt? Diese und andere Fragen beantwortet ab sofort die neue Medienkompetenz-Website für Lehrkräfte und Schüler www.so-geht-medien.de. Mit dem Angebot, das heute an den Start geht, möchten ARD, ZDF und Deutschlandradio Lehrer und Schüler bei der Vermittlung und dem Erwerb von Medienkompetenz unterstützen. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: "Bild: BR". Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildmanagement, Tel. 089 / 5900 10580, Fax: 089 / 5900 10585, Mail: Bildmanagement@br.de

Donnerstag, 18.05.2017
13:45 bis 14:00 Uhr

ARD-alpha
2017
Folge 3 von 5

Moderation: Christina Wolf, Sebastian Schaffstein

Was genau ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk eigentlich? Welche Legitimation hat er für eine Demokratie? Und wie wird dort gearbeitet? In drei Teilen wird erklärt, wie Nachrichtenfilme produziert werden, warum es die öffentlich-rechtlichen Sender gibt und wer dort Chef ist, also das Sagen hat.
"so geht MEDIEN“ ist ein Medienkompetenz-Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender für Jugendliche und Lehrkräfte. Neben praktischen Tipps fürs Filmen werden Fragen beantwortet wie zum Beispiel: Wie erkennt man Lügen im Netz? Was ist der Unterschied zwischen Nachrichten auf YouTube und öffentlich-rechtlichen Kanälen? Und woher wissen Journalisten überhaupt, ob etwas wahr ist?

In der Folge "Öffentlich-rechtlich was?“ sind folgende drei Kurzfilme zusammengefasst:
1. Wie werden Nachrichten produziert?
2. Darum gibt es ARD, ZDF & Co
3. Wer ist hier der Chef?
Weitere Informationen und umfangreiches Material für den Einsatz im Unterricht finden Sie hier: www.so-geht-medien.de

Autor: Anne Thoma, Jürgen Rust, Jan Zimmermann
Redaktion: Anja Schäfer