Bayern feiern – Freistaat und Verfassung - Bayern feiern – Freistaat und Verfassung


5

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium In Fürth weinen die Steine

Die Schüler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Fürth haben sich mit Verfolgung, Deportation und Ermordung der Familie Hallemann und der ihnen anvertrauten Kinder des israelitischen Waisenhauses ihrer Stadt beschäftigt.

Stand: 15.05.2019

Schülerinnen, Schüler und Lehrer des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums beim Dreh. | Bild: BR

Die Steine weinen über die 33 Kinder, die im März 1942 zusammen mit ihren Betreuern aus dem israelitischen Waisenhaus in Fürth nach Izbica in Polen deportiert und dort später ermordet wurden. Die Steine weinen über die Familie Hallemann, die sich rechtzeitig hätte retten können, die nichts unversucht ließ, um die Kinder in Sicherheit zu bringen, und die freiwillig bei den ihnen anvertrauten Schützlingen blieb – bis in den Tod. Die Steine weinen über die Menschen, die sich vom blinden Hass mitreißen ließen.

Dieses traurige Kapitel unserer Heimatstadt Fürth hat uns vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium unter der Leitung unserer Lehrerin Felizitas Handschuch bewegt, deshalb wollten wir mit unserem Film noch einmal an diesen wunden Punkt der bayerischen Geschichte erinnern. Dazu haben wir unseren Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung als Interviewpartner gewinnen können.

Es ist ein Film zum Andenken an die Familie Hallemann und die Kinder und Angestellten des israelitischen Waisenhauses in Fürth.


5