BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


14

Zerstörung und Wiederaufbau München nach 1945

München am Starnberger See? Kaum vorstellbar, doch kurz nach dem Krieg sollte die Trümmerstadt an der Isar geräumt werden und am Nordufer des Starnberger Sees neu gebaut werden. Sein heutiges Stadtbild verdankt München weitgehend Karl und Otto Meitinger.

Stand: 09.05.2015 | Archiv

München, die "Hauptstadt der Bewegung", wurde im Zweiten Weltkrieg so sehr zerstört, dass ernsthaft diskutiert wurde, es in Trümmern ruhen zu lassen und am damals noch "Würmsee" genannten Starnberger See neu aufzubauen.

Karl Meitinger war Münchens erster Stadtbaurat

Karl Meitinger, Münchens erstem Stadtbaurat nach dem Krieg ist es zu verdanken, dass Bayerns Landeshauptstadt nicht nur an der Isar blieb, sondern dort systematisch wiederaufgebaut wurde. Sein Motto lautete:"„... wer die Hände in den Schoß legt, wird vom Leben überfahren". Er schlug ein modernes München mit Fußgängerunterführungen und einer U-Bahn vor, auf dem historischen Stadtbild basierend.

Otto Meitinger

Sein Sohn, Otto Meitinger, geboren 1927, trat in die Fußstapfen seines Vaters, studierte nach dem Krieg Architektur, promovierte an der TU München mit einer Arbeit über die Baugeschichte der Residenz und leitete den Wiederaufbau des Wittelsbacher-Stadtschlosses. Ihm verdankt München auch die Rettung des Cuvilliés-Theaters, das bereits 1958 wiedereröffnet wurde.

Wie sieht das künftige Stadtbild Münchens aus?

Was ist bei der Umgestaltung des Hauptbahnhofs zu bedenken? Und wie das Hotel Königshof am Stachus umgestalten? Oder die Prüfung der jüngsten Pläne zu einem Konzertsaal im Olympiapark. Das sind Fragen, die Stadtbaurätin Elisabeth Merk und Mathias Pfeil, Generalkonservator am Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, beschäftigen. Ihre Visionen für die Zukunft erinnern an die beiden Architekten Karl und Otto Meitinger: "Neues wagen, ohne das Alte zu zerstören".

Zum Thema:

1946 legte der Architekt und Stadtbaurat Karl Meitinger eine Broschüre vor mit dem Titel "Das neue München – Vorschläge zum Wiederaufbau". Nun wurde sie neu gedruckt und ist im Buchhandel erhältlich. "Das Neue München – Vorschläge zum Wiederaufbau. Nachdruck der Originalausgabe von 1946" wurde von Generalkonservator Mathias Pfeil, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, 2014 herausgegeben. ISBN: 978-3-86222-162-2


14