BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


19

Zwischen Spessart und Karwendel Süße, eingemachte Gurken und saures Kartoffelgemüse

Mit Zucker und Zimt eingelegte Gurken - an dieser unterfränkischen Spezialität scheiden sich die Geister. Die einen finden sie unwiderstehlich, die anderen machen einen großen Bogen darum. Für alle Liebhaber der "sössen Kümmerle und Krumbieregmüas" haben wir hier das Rezept.

Stand: 05.07.2019 | Archiv

Bauchfleisch mit saurem Kartoffelgemüse und süßen Gurken | Bild: BR

Saure Gurken kennt heutzutage jeder. Doch dass man die Gurken auch süß einlegen und als Beilage servieren kann - ähnlich wie beispielsweise süße Preiselbeeren zum Braten - ist heutzutage fast in Vergessenheit geraten.

Haben den Geschmack aus der Kindheit nicht veressen: Hiltrud (li.) und Lioba (re.) Gabel

Im unterfränkischen Riedheim haben sich Lioba und Hiltrud Gabel noch an die Speisen ihrer Kindheit erinnert und sind dabei auf "sösse Kümmerle" gestoßen, die es damals immer zum "Krumbierägmüas", dem sauren Kartoffelgemüse gab. Das Rezept für die "sösse Kümmerle und Krumbieregmüas midd Bauchflesch" haben sie uns zum Nachkochen verraten.

Rezept für sösse Kümmerle (süße eingemachte Gurken)

Zutaten
500 g Gurken (halbgroße Salatgurken)
große Tasse Wasser
1 Tasse Essig
200 g Zucker
ein paar Nelken
1/2 Zimtstange

Die Gurken müsen so lange gekocht werden, bis sie glasig aussehen.

Zubereitung
Gurken hobeln (mit Schale) und mit Wasser und einem Schuss Essig über Nacht (oder ein paar Stunden) einweichen. Am nächsten Tag die Gurken mit der gezogenen Brühe kalt ansetzen, kochen bis die Gurkenscheiben weich sind, dann Gurken abgießen und Sud auffangen. Dem Sud die Tasse (kleine Tasse) Essig zugeben und Zucker darin auflösen. Gurken wieder zugeben, dann noch Nelken und Zimtstange und das ganze solange kochen, bis die Gurkenscheiben glänzen beziehungsweise glasig sind.
Die fertigen Gurken mit Sud in Gläser füllen und noch kurz einwecken.

Rezept für Krumbierägmüas (saures Kartoffelgemüse)(für 4 Personen)

Zutaten
750 g gekochte Kartoffeln
40 g Butterschmalz
40 g Mehl
1 kleine Zwiebel
1/2 l Fleischbrühe
Salz
Pfeffer
1 Nelke
1 Lorbeerblatt
3 Eßl. Essig
Majoran
Thymian
Muskat
Sahne
etwas gehackte Petersilie

Saures Kartoffelgemüse, süße Gurken und Bauchfleisch - so erinnern sich viele Riedheimer an ihre Kindheit.

Zubereitung
Aus Butterschmalz, Mehl und Zwiebeln eine Einbrenne herstellen, langsam aufgießen, salzen, zehn Minuten kochen lassen. Die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln zugeben, nochmals durchkochen und dann mit den angegebenen Gewürzen abschmecken. Nach Belieben dann noch mit Sahne abschmecken, gehackte Petersilie zugeben und kurz durchrühren.

Den ganzen Beitrag ansehen


19