BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


10

Schornblattl, Fuchsenfuada und g'schnittne brot'ne Nudeln Traditionelle Fastenspeisen in der Oberpfalz

Kartoffeln, Mehlspeisen, Fisch – aus diesem Dreiklang entwickelten die Oberpfälzer eine Vielzahl an Rezepten, um die fleischlose Zeit bis Ostern möglichst gut zu überstehen. Hauswirtschaftsmeisterin Brigitte Stautner hat uns in ihre Töpfe schauen lassen und ein paar Rezepte verraten.

Stand: 03.03.2017 | Archiv

Hauswirtschafterin Brigitte Stautner mit einem Topf Fuchsnfuada | Bild: BR

Rezepte von Brigitte Stautner

Schornblattl, das sind dünne Teigfladen, die früher beim Brotbacken aus dem Restteig geformt und nach dem eigentlichen Brotbacken im Backofen mit der Resthitze gedörrt wurden. Die Schornblattl können auf verschiedene Arten zubereitet und verfeinert werden. Einige Varianten, wie Fuchsnfuada und g'schnittne brot'ne Nudeln, stellen wir Ihnen hier vor.

Schornblätter / Schornblattl

Zutaten:
400g Mehl
2 Eier
Wasser nach Bedarf

Aus den Zutaten eine festen Nudelteig kneten. Dann tellergroße, ganz dünne Nudelplatten ausrollen. Diese dann im Backrohr bei 80 - 100 Grad Celsius trocknen und leicht bräunen lassen. Fertig.

Fuchsenfuada

Zutaten:
4 Schornblätter
4-6 gekochte und ausgekühlte Kartoffeln
Öl
Salz

Schornblattl in kleine Stücke brechen in eine Schüssel geben. Mit reichlich kochendem Wasser übergießen und circa zehn Minuten zugedeckt  ziehen lassen. In der Zeit die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden. Nun Wasser abgießen. In einer Reine Öl erhitzen und die Nudelstücke hineingeben, Kartoffelstücke zugeben, Salz darüber und das ganze für circa 10-15 Minuten ins heiße Rohr schieben. Fertig. Dazu passt Buttermilch/Dickmilch.

G'schnittne brot'ne Nudeln

Zutaten:
Für den Nudelteig:
400g Mehl
2 Eier
Wasser nach Bedarf

Für die Eiermilch:
1 Ei
1 El Zucker
circa 250 ml Milch

Nudelteig, wie bei den Schornblattl beschrieben, aus Mehl, Eiern und Wasser herstellen. Allerdings dieses Mal nicht ganz so dünn ausrollen, sondern etwas dicker und in kleine 2 x 2 Zentimeter große Stücke schneiden. Antrocknen lassen.

Nun Öl in einer Reine erhitzen, Nudeln hinein geben umrühren und das ganze bei 180 Grad Celsius circa 30 Minuten in den Ofen geben. Dabei öfters umrühren. Wenn sie leicht zu bräunen beginnen, die Eiermilch über die Nudeln geben. Das Ganze noch stocken lassen, fertig. Dazu passt Kompott.

Den ganzen Beitrag sehen


10