BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


20

Ein Märchenschloss verfällt Das Elend von Mainberg

Es wird das fränkische Neuschwanstein genannt, Schloss Mainberg bei Schweinfurt. Ein Schloss mit einmaliger Ausstattung und illustrer Geschichte, das besondere Aufmerksamkeit genießt - möchte man meinen. Und doch ist genau dieses Schloss vom Verfall bedroht.

Stand: 24.10.2015 | Archiv

Was wird aus dem Märchenschloss Mainberg? Es war ausgestattet mit dem Besten und Edelsten, das die Zeit zu bieten hatte. Dass der Playboy Gunter Sachs dort geboren wurde, ist nur eines der Schlaglichter aus der Vergangenheit. Die traurige Gegenwart: Die derzeitige Schlossbesitzerin ist praktisch mittellos und kann deshalb dringend notwendige Reparaturen nicht leisten.

Im Schloss leben derzeit die Besitzerin und ihr Ehemann, sowie ein Verwalter.

Im Mittelalter wurde die Burg am Hochufer des Main errichtet. Später wurde sie zum Sitz zweier bedeutender Industrieller: Wilhelm Sattler und Ernst Sachs. Der eine Tapetenfabrikant und größter Unternehmer in Bayern seiner Zeit, der andere höchst erfolgreicher Industrieller zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Dringend notwendige Reparaturen unterbleiben

Die Vorburg ist einsturzgefährdet.

In den 50er Jahren verkauften die Sachs das Schloss, das sie zuvor so üppig hatten ausstatten lassen an einen unseriösen Interessenten. Schließlich wurde das Inventar gepfändet, das Schloss wechselte mehrfach den Besitzer und ist nun im Eigentum einer Immobilienhändlerin, die für die Instandhaltung des Anwesens nicht aufkommen kann. Immerhin: Der Freistaat lässt nun untersuchen, welche Maßnahmen akut notwendig sind, damit das wertvolle Schloss nicht weiter verkommt.


20