BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


18

Der Kabarettist Robert Alan Ausgezeichnet

Er hat viele Talente: Robert Alan ist studierter Grafiker, leidenschaftlicher Musiker, Zeichner, Videokünstler, Comedian - und wurde 2015 ausgezeichnet mit dem renommierten Passauer "Scharfrichterbeil".

Stand: 05.03.2016 | Archiv

Es gibt junge Männer, die wünschen sich viele Mütter zu Schwiegersöhnen und es gibt junge Männer, die hätte so manch eine Oma gerne zum Enkel.

Robert Alan ist so einer: Charmant, gewandt und provokant; kein Braver, sondern eher einer, der die harte Schale zeigt und doch ein großer Romantiker ist.

Seinen Künstlernamen verdankt Robert Alan Pleschke der Leidenschaft seines Vaters für Robert Allen Zimmerman 'aka' Bob Dylan. Im Sommer 1989, kurz vor dem Mauerfall, floh die Familie aus der DDR und zog nach Oberfranken.

Robert Alan war damals drei Jahre alt und erinnert sich nur noch daran, an Böhmens Grüner Grenze um sein Leben gelaufen zu sein. Der Vater, Regimegegner und Gitarrist, hätte aus seinem älteren Sohn gerne einen Stargitarristen und zweiten Jimi Hendrix gemacht, doch Robert verweigerte sich, spielte aber dennoch mit den Eltern in deren „Little House Band“ Schlagzeug. Er tauchte schließlich in Bayreuths HipHop-Szene ab. Nach seiner "rebellischen" Rap-Phase gründete er die "Bluebirds":

"Wir machten Anti-Folk nach dem Vorbild von Adam Green und seinen Moldy Peaches. Das war qualitativ nicht gut, aber sehr unterhaltsam."

Robert Alan

Nach Stationen in Hamburg und Berlin zog er nach Würzburg. In der Comedy Lounge fand er als Musikentertainer bald ein begeistertes Publikum.

Mehr zum Thema:

Robert Alans Videos, Termine, Musik und Blog unter:


18