BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


39

Zwischen Spessart und Karwendel Böhmische "Kniadla" - Hausmannskost an der tschechischen Grenze

Lenka Kraus stammt aus einer wahren Knödelfamilie: Ihre Tante arbeitet in einer Knödelfabrik und schon ihre Großmutter war die ungekrönte Knödelkönigin daheim. Von ihr hat die gebürtige Tschechin, die in der Nähe von Prag auf die Welt gekommen ist, einige heiße Tipps für die richtige Zubereitung von Knödeln erhalten.

Stand: 09.03.2017 | Archiv

Lenka Kraus | Bild: BR

Inzwischen ist Lenka Kraus die Chefin der Gaststätte Alpenrose in Weiden und freut sich, wenn sie dort ihr Wissen über die Zubereitung von original Böhmischen Knödeln anwenden kann. Dafür hat sie sogar extra Mehl aus der Tschechei vorrätig, das in dieser Konsistenz normalerweise nicht in Deutschland hergestellt wird: Es ist ein bisschen grober und griffiger als deutsches Mehl, in etwa vergleichbar mit einem Wiener Griesler. Doch selbstverständlich kann man die "Böhmischen Kniadla", wie sie in der Oberpfalz genannt werden, auch mit handelsüblichem deutschen Mehl zubereiten.

Zutaten

1 kg Mehl (auf Tschechisch "Hruba")
2 EL Salz
1 Würfel Hefe
Prise Zucker
Semmel oder Toast in Würfel (trocken oder angebraten)
500 ml Milch
1 EL Öl
Prise Salz für Kochwasser

Zubereitung

Aus Zucker, Hefe und Milch den Vorteig machen und gehen lassen. In eine Schüssel kommen die restliche Zutaten ausser Semmeln und Öl. Darüber den Vorteig gießen und alles zu einem Teig verarbeiten. Das ganze circa 30 Minuten gehen lassen.
Den Teig in vier gleiche Kugeln teilen, auf jede Kugel die Semmeln verteilen und einarbeiten. Vier Knödel formen, sie sollen ca. 20 cm lang sein. Knödel circa 10 - 15 Minuten unter einem Geschirrtuch ruhen lassen.

Ins kochende Salzwasser etwas Öl geben - dann platzen die Knödel nicht auf (Tipp von Lenka Kraus' Großmutter). Knödel insgesamt 18 Minuten kochen, unbedingt nach 9 Minuten umdrehen! Anschließend herausholen, anstechen, damit der Dampf entweichen kann und in Scheiben schneiden.
Sollten die Knödel für später gedacht sein, kann man sie im Ganzen lassen und leicht mit Öl bestreichen, dann kleben sie nicht an. Böhmische Knödel werden dann im Dampf heiss gemacht. Lenka Kraus' Großmutter hat die Knödel auch im Dampf gekocht. Sie hat einfach ein Geschirrtuch über den Topf gespannt.


39