BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


24

Zwischen Spessart und Karwendel Kartoffellebkuchen - Weihnachtsbäckerei in Unterfranken

Gegarte Kartoffeln in Lebkuchen. Was sich für einige vielleicht schräg anhören mag, ist für andere ein echter Backtipp. Denn durch die Kartoffeln werden die Lebkuchen schön saftig. Man kann sie sogar schon direkt nach dam Backen essen - im Gegensatz zu vielen anderen Lebkuchenkreationen. Unbedingt mal ausprobieren!

Stand: 07.12.2018 | Archiv

Kartoffellebkuchen von Eugenie Mauder | Bild: BR

Eugenie Mauder macht seit 20 Jahren Kartoffellebkuchen zu Weihnachten. Für sie gehört das saftige Weihnachtsgebäck zur Adventszeit unbedingt dazu. Zwar sind sie eigentlich auch recht lange haltbar und bleiben dabei auch wunderbar saftig - aber es kann natürlich auch leicht passieren, dass sie ratz fatz aufgegessen sind. Zum Glück sind die Kartoffellebkuchen unkompliziert zu backen, sodass Nachschub dann nicht lange auf sich warten lassen muss.

Rezept für Kartoffellebkuchen

Zutaten
2 Eier
250 g Zucker
125 g gemahlene Nüsse
125 g gemahlene Mandeln
130 g gekochte und durchgedrückte Kartoffeln
100 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
1 EL Zimt
1/5 TL Nelken
30 g Zitronat
30 g Orangeat
Oblaten

Eugenie Mauder mit ihrem Mann beim Herstellen der Kartoffellebkuchen

Zubereitung
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem schönen Teig verarbeiten. Mit zwei Löffeln Häufchen auf eine Oblate setzen und diese mit einem Messer etwas glatt streichen.
Bei circa 160 Grad Celsius im Ofen etwa 17 - 20 Minuten backen.

Das Heinerle-Rezept als PDF zum Downloaden und Ausdrucken Format: PDF Größe: 179,86 KB

Den ganzen Beitrag sehen


24