BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


40

Zwischen Spessart und Karwendel Fenchel-Kartoffelauflauf

Zurzeit ist Hochsaison im Gemüsegarten. Franz Sigl aus dem schwäbischen Langerringen ist nicht nur leidenschaftlicher Gemüsegärtner sondern auch noch Profikoch. Und so kommen die frischen Fenchelknollen aus seinem alten Krautgarten an der Singold natürlich ab in die Auflaufform und werden zu einem köstlichen Fenchel-Kartoffelauflauf.

Stand: 24.08.2018 | Archiv

Fenchel-Kartoffelauflauf von Franz Sigl | Bild: BR

Franz Sigl aus dem schwäbischen Langerringen ist von Beruf Koch und Küchenchef, kocht aber natürlich auch privat gern - und alles frisch. Dank seines großen Gemüsegartens in der Nähe der Singold, der "Sinkl", wie das Flüsschen dort genannt wird, hat er besonders im Spätsommer und Herbst Gemüse im Überfluss. Darunter auch Fenchel, der in Bayern ein eher verkanntes Gemüse ist, denn Viele schreckt die Erinnerung an den Kindertee gegen Blähungen ab. Aber mittlerweile setzt sich die Knolle auch in bayerischen Küchen allmählich durch - nicht zuletzt dank der feinen Rezepte, wie auch Franz Sigl sie in Form eines Fenchel-Kartoffelauflaufs für unseren Autor Paul Enghofer zubereitet hat.

Rezept für Fenchel-Kartoffelauflauf

Zutaten (4 Personen)
800 g Kartoffeln
500 g Fenchel
3 Tomaten
2 Zwiebeln
750 ml Schlagrahm
3 ganze Eier
100 g geriebener Emmentaler
Salz, Pfeffer, Prise Zucker
Olivenöl

Zubereitung
Festkochende Kartoffeln ankochen, schälen, in Scheiben schneiden. Sie müssen nicht ganz durchgegart sein. Zwiebel in Ringe, Fenchel in Streifen oder Würfel schneiden und in einer Pfanne in etwas Olivenöl andünsten, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Die Kartoffelscheiben in eine Form legen, die Zwiebel-/Fenchelmasse darüberschichten. Tomaten in Scheiben schneiden und auf die Zutaten in der Reine legen.
Eier mit der Sahne verkleppern und darübergießen, mit Käse überstreuen und für 40 Minuten bei mittlerer Hitze im Backofen garen.

Den ganzen Beitrag sehen


40