BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


11

Zwischen Spessart und Karwendel Bratwurst-Sushi

Die Wurst ist und bleibt eines der beliebtesten Schmankerl in ganz Bayern. Einer ihrer Vorteile: Sie ist extrem wandlungsfähig und schmeckt in unglaublich vielen Variationen wunderbar. Zum Beispiel auch als Bratwurst-Sushi, wie Metzgermeister Jürgen Reck aus Möhrendorf mit seinem Rezept unter Beweis stellt.

Stand: 19.05.2018 | Archiv

Bratwurst-Sushi von Jürgen Reck | Bild: BR

Diese spannende Rezept-Erfindung des kreativen Metzgermeisters Jürgen Reck ist zwar auch eine Sushi-Variante, kommt jedoch ganz ohne Reis aus. Und das Beste daran: Das Bratwurst-Sushi schmeckt nicht nur saugut sondern ist auch wirklich einfach in der Zubereitung!
Das findet auch unser Autor Rüdiger Baumann, der auf der Suche nach Bayerns besten Würsten im mittelfränkischen Möhrendorf Station gemacht und dem amtieren Wurst- und Schinken-Europameister über die Schulter geschaut hat.

Rezept für Bratwurst-Sushi

Zutaten (für 1 Rolle)
1 Blatt Nori Algen
grob gehackten Kren (Meerrettich) nach Belieben
grobes fränkisches Bratwurstgehäck
Essiggurken

Zubereitung
Das rechteckige Blatt Nori-Algen mit der glatten Seite auf eine ebene Unterlage legen und mit dem Kren bestreichen. Darauf eine Schicht Bratwurstgehäck geben. Die Essiggurken längs vierteln und auch auf die Masse legen. Anschließend alles zusammenrollen, sodass eine Sushirolle entsteht.

Rüdiger Baumann beim Verköstigen des Bratwurst-Sushis von Jürgen Reck

Damit die Rolle nicht auseinanderfällt, noch das Ende des Nori-Blattes verkleben. Dazu mit einem mit Wasser befeuchteten Finger einmal über die Kante des Blattes fahren und dann an die Rolle drücken.
Zum Schluss die Rolle mit einem scharfen Messer vorsichtig in Scheiben schneiden und das fertige Bratwurst-Sushi auf einem Teller anrichten.

Den ganzen Beitrag sehen


11