BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


17

Kartoffel-Mangold-Kohlrabi-Auflauf Gemüse "frei Schnauze"

Was im Garten gerade so wächst, das will auch verarbeitet werden. Alice Voll hat deshalb ein Gemüserezept "erfunden", das immer nach demselben Prinzip funktioniert - nur die Zutaten können variieren. Und schmecken tut es noch dazu.

Stand: 23.06.2017 | Archiv

Kartoffel-Mangold-Kohlrabi-Auflauf | Bild: BR/Paul Enghofer

Wer sein Gemüse selbst zieht, der muss sich beim Kochen immer ein bisschen danach richten, was es gerade zu ernten gibt. Bei Alice Voll, Biologielehrerin aus Langenloh im Landkreis Mühldorf, war gerade jede Menge Kohlrabi reif, als Paul Enghofer sie besucht hat.

Alice Voll fällt immer etwas Gutes ein, das sie aus dem Gemüse aus ihrem Garten kochen kann.

Weil der Kohlrabi viel Flüssigkeit abgibt, hat sie beim Auflauf noch Kartoffeln dazugegeben, die die Flüssigkeit aufsaugen. Und in einem ihrer über 12 Hochbeete war auch noch ein feiner Mangold, der dem Ganzen eine schöne Farbe gegeben hat. Genauso gut kann man sich den Auflauf aber auch mit Zucchini oder Bohnen vorstellen.

Zutaten

1 Pfund Kartoffeln
2 große Blätter Mangold mit Stengeln
1 mittelgroßer Kohlrabi
1 Zwiebel
Petersilie
Salz, Kräutersalz (nach Belieben)
Süße Sahne
Käse, grob gerieben oder geschnitten

Zubereitung

Die dicken Blattäste des Mangolds grob schneiden und zusammen mit den Mangoldblättern und der Zwiebel andünsten.

Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden, die dicken Blattäste des Mangolds grob schneiden und die Blätter zerpflücken. Kohlrabi in Stifte schneiden, Petersilie schneiden. Zwiebel schneiden und mit dem Mangold in etwas Fett andämpfen. 

Der Kartoffel-Mangold-Kohlrabi-Auflauf kurz bevor Sahne und Käse dazu kommen

Je nach Zahl der Esser eine genügend große Reine nehmen und mit Butterschmalz ausfetten oder Olivenöl auspinseln. Als unterste Schicht die Kartoffeln einlegen und dabei leicht salzen, darüber Mangoldstücke und Blätter verteilen, wieder salzen. Als oberste Gemüseschicht darauf die mit der Petersilie vermischten Kohlrabistifte gleichmäßig verteilen, salzen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Süße Sahne in die Reine gießen. Sie muss nicht die ganze Höhe des eingelegten Gemüses erreichen. Der Kohlrabi gibt selber noch Flüssigkeit ab.
Den Auflauf eine Stunde im vorgeheizten Ofen bei mittlerer Hitze (circa 180 Grad Celsius) backen.

Das Rezept zum Ansehen


17