BR Fernsehen - Wir in Bayern


7

Wirtshaustipp Gasthof Lindl in Weyarn

"Wer heimatverbunden, weltoffen und vielleicht ein kleines bisschen anders ist als die anderen, wird sich beim Schanuk sauwohl fühlen", schwärmt Wirtshausexperte Andi Christl von seiner Neuentdeckung in Weyarn, im oberbayerischen Landkreis Miesbach. Im "Schanuk - Gasthof Lindl" hat er "die wohl geschmackvollste Versuchung, seit es Süßspeisen gibt" entdeckt.

Stand: 14.05.2021

Gasthof Lindl innen | Bild: BR/Andi Christl

"Zum romantischen Abend brauchst du nicht zu uns kommen!"

"Er hat graue, lange Haare, so gut wie immer ein Kopftuch über der Stirn und meistens einen blöden Spruch auf Lager: Der 'Schanuk' ist im Gasthof Lindl nicht nur Küchenchef, sondern auch Freund, Ratgeber und Entertainer für seine Gäste. Seine Freundin Jutta hält ihm den Rücken frei und unterstützt den Weltenbummler wo sie nur kann. Zusammen bilden die beiden das Herz des Gasthofs und das schon seit mittlerweile 25 Jahren.
Gäste schätzen nicht nur die authentische Alpenküche, sondern auch die Geselligkeit in der Wirtsstube. 'Zum romantischen Abend brauchst du nicht zu uns kommen!', stellt der gebürtige Oberbayer, der seine Kindheit zum großen Teil in den USA verbracht hat, gleich klar. 'Bei uns ist jeder gleich' und so kommt es auch mal, dass der Banker im Anzug neben jemandem in Stallkleidung sitzt.
Die Dekoration in der Stube ist kunterbunt zusammengewürfelt. Neben dem Hausbier gibt es auch immer wieder mal ein paar Probierflascherl von anderen Brauereien und gekocht wird so, wie es die Großmutter schon getan hat. Es ist ein Wirtshaus, das wohl lieber eine Almhütte wäre, aber auf gar keinen Fall ein klassisches Restaurant ist.
Ein ungeschöntes Wirtshauserlebnis mit Ecken und Kanten und genau letztere sind es, die den Namen 'Schanuk' weit über die Miesbacher Grenzen hinaus bekannt gemacht haben."

Hausmannskost aus dem österreichischen und bayerischen Alpenraum

"Hier wird Hausmannskost aus dem österreichischen und bayerischen Alpenraum zubereitet. Dabei verlassen sich die Wirtsleute auf die jahrzehntelange Erfahrung hinterm Herd. Die unzähligen Rezepte aus seiner Kochbuchsammlung studiert der Wirt zwar liebend gerne, aber in der eigenen Küche braucht er keine Küchenwaage, sondern verlässt sich lieber auf sein Gefühl. 'Konzentriere dich auf eine Sache und mach die gscheit!' - Dieses Motto erklärt auch die minimalistische Karte, auf der so gut wie alle Komponenten hausgemacht und frisch zubereitet werden."

Die Hauptspeise: Schweineschnitzel "Wiener Art" mit Erdäpfelsalat

"Neben den Kässpatzen ist der Gasthof Lindl auch für seine goldbraunen Schweineschnitzel 'Wiener Art' mit Erdäpfelsalat bekannt. Dieser wird täglich frisch aus festkochenden Kartoffeln, süßem Senf, getrocknetem Dill, Essig, Öl, Brühe, Salz und Pfeffer hergestellt.
Die Schweineschnitzel klopft der Küchenchef nur leicht an und paniert sie anschließend mit Salz, Mehl, Ei, Mineralwasser und Semmelbrösel. Anschließend werden sie in heißem Schweineschmalz goldbraun ausgebacken. Wichtig ist dabei, dass die Pfanne immer wieder mal kreisförmig vom Koch bewegt wird, damit das heiße Schmalz auch über die obere Seite der Panade laufen kann. Dadurch bilden sich die obligatorischen Wellen auf der Panade.
Die Portion war groß, das Schnitzel schmackhaft und knusprig und der Kartoffelsalat hat ähnlich gut geschmeckt, wie der meiner Mutter (was quasi gleichzusetzen ist mit der Note 1)."

Das Dessert: Apfelstrudel

"Ich habe noch nie einen besseren Apfelstrudel gegessen! Ausschlaggebend hierfür sind sicherlich die nicht gerade geringen Mengen an Sahne, Butter und Zucker. Aber lässt man die Kalorien mal links liegen und konzentriert sich ausschließlich auf den Geschmack, kann ich nur sagen, dass dieses lauwarme Dessert meine Erwartungen völlig übertroffen hat.
Der Teig wird aus Mehl, Ei, Salz, Wasser und geschmolzener Butter geformt, anschließend ausgerollt und auf ein Küchentuch gegeben, das vorher mit etwas Mehl bestäubt wurde. Diese Basis bestreicht Jutta dann mit Sauerrahm und belegt das Ganze mit einer Füllung aus Äpfeln, Rosinen, Zucker und Butterflocken. Eingeschlagen landet der Strudel dann in einer gefetteten Reine, die nochmal mit Butterflocken und Sahne befüllt wird.
Nach 35 Minuten bei 190 Grad wird der Strudel nochmal mit Sauerrahm bestrichen und die restlichen 25 Minuten im Rohr geben ihm seine goldbraune Farbe. Kurz auskühlen lassen, damit er die Form behält und fertig ist die wohl geschmackvollste Versuchung seit es Süßspeisen gibt."

Preise

"Kein Gericht kostet beim Schanuk über 20 Euro. Für eine Suppe bezahlen Sie um die 5 Euro, Hauptgänge kosten zwischen 8 und 18 Euro und die hausgemachten Desserts gibt es ab 5 Euro. Ein faires Preis-Leistungsniveau, wie Sie es im Voralpenland nur noch selten finden werden."

Kontakt:

Gasthof Lindl
Mittenkirchnerstraße 1
83629 Weyarn
Tel: 08020/260
www.schanuk.de

Dieser Gasthof ist barrierefrei, allerdings sehr eng und deshalb für Rollstuhlfahrer nur bedingt zu empfehlen. Einen Platz finden die Wirtsleute aber sicherlich.

Anreise

"Der Gasthof liegt nur einen Katzensprung von der Autobahnausfahrt Weyarn (A8) entfernt, weshalb eine Anreise mit dem Auto für die meisten wohl am unkompliziertesten ist. Der nächste Bahnhof liegt im 3 Kilometer entfernten Darching. Hier verkehren täglich mehrere Züge der BOB.
Egal wie Sie anreisen, Sie sollten auf jeden Fall vorher reservieren."

Öffnungszeiten (Take away):

Donnerstag, Freitag und Samstag: 17.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag (und an manchen Feiertagen): 12.00 bis 14.00 Uhr und 17.00 bis 21.00 Uhr

Um Vorbestellung wird gebeten!

Freizeittipp: Alpakazucht von Manfred Feicht

"Sie gehören nicht nur zu den absoluten Trendtieren der letzten Jahre, sie spenden auch Wolle, die im Winter wärmt und im Sommer kühlt. Alpakas schauen im echten Leben noch viel süßer aus als im Internet und deshalb ist die Alpakazucht von Manfred Feicht auch das perfekte Ausflugsziel für Jung und Alt.

Hier können Sie die Tiere, die ursprünglich aus den südamerikanischen Anden stammen, hautnah beobachten. Die Wolle wird größtenteils zu Alpaka- Strickgarn oder ökologischen Natur-Bettdecken verarbeitet, welche im Hofladen käuflich erworben werden können. Da es keine festen Öffnungszeiten gibt, sollten Sie vor Ihrem Besuch kurz auf der Alpakafarm anrufen. Die Telefonnummer und weiter Informationen finden sie hier: www.oberland-alpakas.de"

Fazit:

"Hier wird gekartelt, geschnupft, getrunken, gegessen, gelacht und geweint. Im Gasthof Lindl findet das echte Leben statt und die Gäste kommen zwar sicherlich auch wegen der schmackhaften Speisen, aber vor allem wohl wegen der Wirtsleute und der ungeschönten Atmosphäre."

Andi Christl, Wirtshausexperte


7