BR Fernsehen - Wir in Bayern


7

Wein Weinempfehlungen von der Messe "ProWein"

Die internationale Leitmesse der Wein- und Spirituosenbranche, die "ProWein", bringt jährlich das Who's Who der professionellen Weinszene zusammen. Rund 6.900 Aussteller aus 64 Nationen präsentieren in Düsseldorf ihr umfangreiches Angebot. Weinexpertin und Sommelière Conny Ganß hat sich dort für uns umgeschaut und drei Wein-Tipps mitgebracht.

Stand: 22.03.2019

Biowein: Empfehlungen von Conny Ganß | Bild: picture-alliance/dpa

2017 Autocarro No. 38 Vinho Branco, Herdade do Portocarro

Anbaugebiet: Península de Setúbal, Portugal

Preis: ca. 9 Euro

Conny Ganß: "Portugiesische Weine sind leider auf dem deutschen Markt nicht so gut vertreten, obwohl in Portugal unglaublich viele umwerfende Weine produziert werden. Ein Highlight ist das Weingut Herdade do Portocarro. In der Nähe des Atlantiks und auf halbem Weg zwischen der Setubal-Halbinsel und der Region Alentejo, wird auf einem 18 ha großen Weinberg Wein produziert. Damit ist er in diesem Gebiet allein auf weiter Flur. José da Mota Capitão baut seine Weine im Sinne der Biodynamie an und konzentriert sich dabei auf die beinahe ausgestorbenen autochthonen Rebsorten. Der Autocarro Branco ist ein wunderbares Beispiel für portugiesische Weine, die mit Eleganz und Finesse bestechen. Ich empfehle diesen Wein zu gebratenen Sardinen mit Oliven und Maisbrot."

2017 "Tear of the Pine" Retsina, Kechris Winery

Anbaugebiet: Thessaloniki, Griechenland

Preis: ca. 14 Euro

Conny Ganß: "Mein persönliches Highlight auf der Messe ist dieser Retsina aus Thessaloniki vom Weingut Kechris. Vergessen Sie alles, was Sie bisher an Retsina probiert haben. Der 'Tear oft the Pine' ist einfach nur ganz großes Kino. Er ist sehr fein und hat einen elegant animierenden Duft nach Thymian, Ingwer und Zitrusfrucht. Beim ersten Schluck merkt man schon den erfrischenden Charakter mit dieser typischen, unglaublich sympathischen, mediterranen Stilistik. Auf dem Punkt gebracht: der beste Retsina, den man auf dem Markt finden kann. Schon jetzt ist er mein persönlicher Favorit für heiße Sommertage. Am besten passt dazu ein gegrillter Fetakäse mit mediterranem Ingwer-Linsensalat."

2017 "Casual", Spätburgunder, Weingut Freitag

Anbaugebiet: Rheinhessen, Deutschland

Preis: ca. 8,50 Euro

Conny Ganß: "Jung, dynamisch, Freitag. Genauso sind die Weine vom jungen Winzer Philipp Freitag, der 2016 in den elterlichen Betrieb eingestiegen ist und seitdem die volle Verantwortung trägt. Dabei findet er eine gute Balance zwischen Moderne und traditionellem Weinbau-Handwerk und erntet wunderbare, typisch rheinhessische Weine. Die Bezeichnung 'Casual' stellt die Basis-Weine dar, die durch ihren locker-lässigen Trinkgenuss extrem viel Freude machen. 'Lockere die Krawatte, stell die Pumps in die Ecke, lehn dich zurück und schalte in den Freitagsmodus' - das klappt mit dem Spätburgunder von Philipp Freitag wunderbar. Der Wein ist unkompliziert zu genießen, ohne dabei an Komplexität zu verlieren. Genießen Sie den Wein mit einer Zucchini-Tarte oder auch ohne Essen entspannt mit Freunden."


7