BR Fernsehen - Wir in Bayern


3

Wein Junge Winzertalente aus Franken und ihre Weine

Voller Leidenschaft und Tatendrank entscheiden sich immer mehr junge Leute, den Familienweinbaubetrieb zu übernehmen, eine Winzerlehre zu beginnen oder gar ein eigenes Weingut zu gründen. Für Nachwuchs ist also gesorgt. Weinexpertin und Sommelière Conny Ganß stellt drei junge, fränkische Winzertalente vor und gibt Weintipps.

Stand: 13.11.2018

Silvaner-Trauben in Franken | Bild: picture-alliance/dpa

2017 Weißburgunder trocken, Olinger Wein

Anbaugebiet: Franken
Preis: ca. 9,00 Euro

Conny Ganß: "Mit dem Jahrgang 2015 stieg der junge Winzer Nicolas Olinger in das seit acht Generationen existierende Familienweingut voll und ganz ein. Davor erlernte er in einem kleinen, fränkischen Betrieb das Winzerhandwerk, sammelte internationale Erfahrung in einem biodynamischen Weingut in Neuseeland und bildete sich sogar zum Sommelier in Berlin weiter. Nicht, weil er wirklich als Sommelier arbeiten wollte, sondern um alle Facetten der Genusswelt kennenzulernen. Danach absolvierte er noch ein Studium in Geisenheim für Weinwirtschaft und es konnte losgehen mit dem eigenen Wein. Nicolas Olinger macht biologische, naturnahe Weine ohne festgelegten Fahrplan, sondern mit viel Gefühl und nach Gefühl. Denn jedes Jahr ist anders, dann können sie Weine nicht jedes Jahr genau gleich sein. Ich mache ja keine Cola', so der Winzer Nicolas Olinger. Sein äußerst feingliedriger Weißburgunder 2017 bereitet einem ab dem ersten Schluck viel Vergnügen. Er ist elegant und straff zugleich und hat eine wunderbare Balance zwischen sanftem Körper und fränkischer Frische. Genießen Sie diesen Wein zum gegrillten Gemüsebratling mit Mirabellen-Chutney."

2017 Silvaner "von den Steillagen" trocken, Weingut Seufert

Anbaugebiet: Franken
Preis: ca. 7,00 Euro

Conny Ganß: "Leben und leben lassen, lautet das Motto! Bereits in der vierten Generation wird von Laura das Weingut Seufert geführt. Biodiversität in den Weinbergen sorgt für ein gesundes, vitales Umfeld für die Reben und bringt naturverbundene, klare Weine mit den Gewisse Ecken und Kanten hervor. Der Fokus liegt beim Weingut Seufert in allen Bereichen auf der Natur - auf Nachhaltigkeit und dem respektvollen Umgang mit der Natur. Die Weine von Laura sind filigran, haben Charakter und sind 100% fränkisch. Der 2017er Silvaner 'von den Steillagen' trocken ist ein wunderbares Beispiel, um die Handschrift ihrer Weine kennen zu lernen und - wie ich finde - auch lieben zu lernen. Handwerklich, natürlich, präzise, mit einem erfrischenden Duft in der Nase und schwungvoll im Gaumen. Am besten einfach kühlen und zusammen mit einer schönen Brotzeitplatte den Sommerabend ausklingen lassen."

2018 Boden.Schatz "Handlich" trocken, Weingut Schenk

Anbaugebiet: Franken
Preis: ca. 9,00 Euro

Conny Ganß: "Mit Thomas Schenk als verantwortlichem Jungwinzer aus Randersacker produziert das Weingut Schenk naturverbundene, handwerklich hergestellte Weine, die ihre nötige Zeit bekommen, um wundervoll zu werden, so z. B. diese 2018er Cuvée 'Boden.Schatz'. Thomas teilt seine Weine in Kategorien wie 'Handlich' ein, die für eine sehr hochwertige, frische Einstiegskategorie steht. 'Handwerk' sind etwas reifere, später gelesene Trauben mit mehr Kraft. Unter die Kategorie 'Handverlesen' fallen vor allem seine alten Reben, die mit noch mehr Zeit zum Teil im Holzfass etwas reifen dürfen. 'Tradition bedeutet bei uns nicht, alles wie immer zu machen. Die Entwicklung ist unser Erbe', so Thomas Schenk. Und diese Entwicklung wird maximal respektvoll gegenüber der Natur und dem Handwerk weitergelebt. Dass Weinmachen absolut harte Arbeit bedeutet, man schmutzige Hände hat und auch mal Fässer heben muss, zeigt Thomas auch gleich über seinen Etiketten: 'Wein ist Natur, Zeit und Handwerk'. Sein 2018er Boden.Schatz ist sehr charmant, ehrlich und geradlinig. Das Spiel aus animierender Frucht, klarem, saftigen Körper und der Würze aus den alten Reben überzeugt sofort. Ein toller Einstieg aus dem Hause Schenk. Dieser Wein passt beispielsweise zur Forelle in der Kräuterkruste auf lauwarmen Rhabarber-Spinat-Salat."


3