BR Fernsehen - Wir in Bayern


5

Wein Die drei besten Sommerweine 2020

Leicht, süffig, eisgekühlt – so soll ein Sommerwein sein. Aber kann man das so pauschal sagen? Nein! Denn im Sommer ist schließlich auch Hochsaison für Gerichte vom Grill: Da darf es also gerne mal etwas kräftiger in Sachen Aroma sein, weiß Weinexpertin Conny Ganß.

Stand: 11.06.2020 | Archiv

Ein Paar beim Weintrinken auf einer Wiese | Bild: picture-alliance/dpa

Frische, fruchtbetonte Aromatik mit einem saftigen Trinkfluss, das sind nach Meinung der Weinexpertin und Sommelière Conny Ganß die Eigenschaften, die einen Wein zum idealen Sommerwein machen.
Aber nicht nur wärmere Temperaturen haben Einfluss auf unseren Genuss von Sommerweinen, sondern ebenso die typischen, kulinarischen Begleiterscheinungen eines Sommers, wie z. B. Grillen oder Picknick am See. Hier steht die gemeinsame Zeit im Vordergrund, der Wein muss aber nicht minder in der Qualität sein und jeder Schluck muss Vergnügen bereiten!

Sommerweine sollten leichtfüßig zu trinken sein, ohne dabei kraftlos oder beliebig zu wirken. Hier eine Auswahl von Weinexpertin Conny Ganß:

2019 Scheurebe "aus dem Paradies" trocken, Weingut Meier-Schmidt

Anbaugebiet:              Franken, Deutschland
Preis:                          ca. Euro 7,90

Conny Ganß:
"‘Gemeinsam in die Zukunft‘ ist das Motto des Duos Markus Meier und Lukas Schmidt. Die beiden Weingüter arbeiten bereits seit über 20 Jahren eng zusammen. Im März 2019 machten die beiden Winzer den entscheidenden Schritt: Gemeinsam gründeten sie das Weingut Meier-Schmidt in Ulsenheim im fränkischen Weinbaubereich Mittelfränkische Bocksbeutelstraße. Sie profitieren dabei von den langjährigen Erfahrungen beider Familien. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf der Regionalität und dem Erhalt der Biodiversität.

Die ausdrucksstarke Scheurebe ist ein idealer Sommerwein. Strahlendes Strohgelb in der Farbe, fein fruchtig mit der gewissen Würze. Exotische Noten von Mangos, Orangenzeste und frischen Birnen. Am Gaumen leichtfüßig und weich, mit erfrischender Frucht und einer saftigen Säure. Ein Wein, der Freude macht und die fränkische Heimat ausstrahlt. Die Scheurebe passt hervorragend als Aperitif, zu sommerlichen Salaten oder gegrilltem Gemüse. Auch wenn es kulinarisch mal etwas ‚asiatischer‘ wird, ist dieser Wein die richtige Wahl."

2019   Lubéron Rosé AOC, Familie Perrin & Fils

Anbaugebiet:              Luberon, Frankreich
Preis:                          ca. Euro 5,90

Conny Ganß:
"Das Gebiet Lubéron liegt am linken Flussufer der Rhône im südlichen Frankreich. Die von Kalkfelsen geprägte Landschaft steht für wunderbare Roséweine. Den Geschichtsbüchern zufolge wurde der erste Roséwein ganz in der Nähe dieser Region vor bereits mehreren hundert Jahren produziert. Die Familie Perrin baut hier sehr erfolgreich ihre Weine für diesen verspielten Rosé an, der definitiv zeigt, dass Roséwein mehr ist, als ein trendiger ‚Frauenwein‘, ein ohnehin überholtes Geschlechterklischee.

Im Gegenteil, der Lubéron Rosé von der berühmten Winzerfamilie Perrin & Fils ist ein ernsthafter und eleganter Wein mit einer schmeichelnden Farbe im Glas, mediterranem Stil und Flair im Geschmack, und schmackhaft würzigem Gaumen. Aromen von Grapefruit, etwas Limone und roten Beeren. Dieser Wein ist ein sensationeller Essensbegleiter, und das nicht nur im Sommer! Wie wäre es zum Beispiel mit gegrilltem Wolfsbarsch mit Lavendel-Ziegenkäse und Tyhmiankartoffeln – eine traumhafte Kombination und das zu einem mehr als fairem Preis."

2018   "À Fleur de Pampre" Côte du Rhône Visan, Domaine La Florane -BIO-

Anbaugebiet:              Rhône, Frankreich
Preis:                          ca. Euro 9,80

Conny Ganß:
"Die Domaine Florane mit der Rotweincuvée ‚à Fleur de Pampre‘ von der südlichen Rhône ist ein absoluter Geheimtipp zu einem sensationell günstigen Preis. Soviel Wein und Eleganz im Glas für so überschaubares Geld habe ich selten erlebt. Adrien Fabre ist ein begnadeter Winzer und bildet zusammen mit seinem ebenfalls wahnsinnig erfahrenen Vater Francois ein perfektes Duo. Adrien baut Weine in der kleinen Weinbaugemeinde Visan und Saint-Maurice an, und bringt sowohl weiße, rosé und rote Weine der Extraklasse in die Flasche. Biodynamisch, urtraditionell und gleichzeitig modern und mutig – Adrien weiß bereits in seinen jungen Jahren genau, was er tut und was er will. Er gilt selbst bei renommierten Winzern aus den berühmteren Regionen als Jahrhunderttalent.

Diese Cuvée ist im Grunde sein roter Basiswein. Typische Rebsorten Grenache, Syrah, Cinsault und Carignan wachsen auf über 400 Metern Höhe, was für die südliche Regionen schon fast wie ein Hochgebirge ist. Kühle Bergwein-Stilistik, die Nase duftet nach würzigen Noten, etwas Pfeffer und reifer, roter Fruchtfülle. Trotz dieser Fülle wirkt der Wein nie kitschig süß oder zu plump, sondern strahlt Eleganz aus. Der Duft ist geprägt vom mediterranen, südfranzösischen Klima. Dieser Wein hat eine wunderbare Frische mit feinem Tanningerüst, bleibt saftig und hat einen super Trinkfluss der hervorragend zu gegrilltem Lammfleisch und Ratatouille passt. Ein genialer Côte du Rhône Village Wein!"

... Wohl bekomm's!, wünschen Wir in Bayern und Conny Ganß.


5