BR Fernsehen - Wir in Bayern


6

Wein Bag-in-Box: Genuss aus dem "Weinschlauch"

O'zapft is! Aber nicht auf dem Münchner Oktoberfest, sondern bei "Wir in Bayern". Denn gemeinsam mit Sommelière Conny Ganß zapfen wir "Bag-in-Box"-Weine an. Da rümpfen jetzt vielleicht die einen oder anderen Weinliebhaber unter Ihnen die Nase. Doch halt! In diesen Boxen verbergen sich durchaus auch edle Tropfen. Drei empfehlenswerte Weine bzw. Boxen stellt Ihnen unsere Weinexpertin vor.

Stand: 12.10.2020 | Archiv

Bag-in-Box, in der Wein in einem Schlauch gelagert wird. | Bild: (c) dpa

Das System von Bag-in-Box

Bag-in-Box bedeutet frei übersetzt ein "Beutel in der Schachtel". Bereits in der Antike wurde Wein zum Mitnehmen in einen Weinschlauch, meist ein Trinkschlauch aus Ziegenleder, gefüllt. Das hat sich im Laufe der Zeit natürlich geändert. In den 1950er Jahren wurde der moderne "Weinschlauch in der Schachtel" erfunden und besteht heute aus einem Kunststoffbeutel (Folienverbundmaterial) im Inneren eines Papierkartons. Der praktische Zapfhahn ist ein Teil des Beutels.
Da dieses System vor allem in Amerika und Australien seinen Ursprung hat, haben sich gerade in den englischsprachigen Ländern die Weine aus dem Beutel etablieren können. In Deutschland ist die Akzeptanz noch sehr gering, da meist die Bag-in-Box-Weine mit geringer Weinqualität gleichgesetzt werden. Dabei bietet dieses System jede Menge Vorteile.

Vorteile einer Bag-in-Box

  • geringere Kosten beim Verpackungsmaterial im Vergleich zur Glasflaschenausstattung
  • umweltschonend aufgrund des geringeren Gewichts und 100% recycelbare Materialien
  • längere Haltbarkeit (bis zu acht Wochen) nach dem Öffnen des Weines ohne Oxidation, da vakuumverpackt
  • keine Bruchgefahr
  • perfekt für Events mit mehreren Personen oder Picknick mit Freunden

Conny Ganß' Weinempfehlungen für Bag-in-Box:

2019 Grauburgunder trocken - Bio - "GRÜNE WEINBOX", Staatsweingut Freiburg

Anbaugebiet:              Baden, Deutschland
Preis:                          ca. 19 Euro / 2,25 L

Conny Ganß: "Die Geschichte des Staatsweinguts Freiburg geht bis in das Jahr 1842 zurück. Schon früh begann man im Weingut mit weinbaulichen Untersuchungen und Versuchen. Bis heute wird eine gelebte Wissenschaft praktiziert. Modernste Verfahren werden mit den langen Traditionen des Weinguts verknüpft. Das überzeugt sowohl Weinliebhaber als auch die Fachwelt. Das Staatliche Weinbauinstitut Freiburg geht als gutes Beispiel beim Verwenden der Weinschläuche voran.
Der mit ECOVIN zertifizierte Grauburgunder hat in der Nase einen animierenden, typischen Duft von gelben Früchten wie Aprikose und gelben Apfel. Dazu eine fein würzige Note. Am Gaumen ist er sehr saftig mit einem eleganten und geschmeidigen Körper.
Dieser Wein eignet sich perfekt für ein Picknick und passt zu Pasta mit gerösteten Pilzen."

2019 "Weisswein" (Chardonnay & Weißburgunder) trocken, Weingut Stefan Winter

Anbaugebiet:              Rheinhessen, Deutschland
Preis:                         ca. 20 Euro / 3 L

Conny Ganß: "Der 'Weisswein' aus der Bag-in-Box ist eine gelungene und frische Cuvée aus den Rebsorten Chardonnay und Weißburgunder vom Weingut Stefan Winter aus Rheinhessen.
Das Familienweingut Winter aus Dittelsheim-Hessloch im Weinbaugebiet Rheinhessen wurde erstmals im Jahr 1469 urkundlich erwähnt. Seit jeher bewirtschaftet die Familie Weinberge und seit dem Jahrgang 2000 ist Stefan Winter mit seinem Vater Edmund für die authentischen Qualitätsweine ihrer Region verantwortlich. Ihr Fokus liegt auf den Burgunder-Rebsorten sowie auf Riesling und Silvaner. Alle Weinberge werden ökologisch bewirtschaftet.
Dieser Bag-Box-Wein mit den beiden Burgunder-Rebsorten Chardonnay und Weißburgunder wurde mit der gleichen Sorgfalt produziert, wie alle anderen Weine des Weingutes. Es ist ein strahlender, gelbfruchtiger Wein mit feiner Säure. Er zeigt wunderschöne Noten von Mirabellen, etwas exotische Aromen gepaart mit floralem Duft. Eine gute Balance der beiden Rebsorten Weißburgunder und Chardonnay, eine trockene Struktur und eine ausgewogene Fruchtigkeit.
Ich empfehle diesen Wein zu Gemüsegerichten wie zum Beispiel Kürbis-Kartoffel-Gratin, gerne dazu eine gegrillte Forelle."

2019 Montepulciano D'Abruzzo DOC -BIO-, Tenuta Torri Cantine

Anbaugebiet:              Abruzzen, Italien
Preis:                          ca. 28 Euro / 5 L

Conny Ganß: "Zwischen der Adria und dem Gran Sasso liegen um die kleine Stadt Torano die biologisch bewirtschafteten Weinberge des Weinguts Torri Cantine. Die Weine der Tenuta im nördlichen Teil der Abruzzen stehen auf kalkhaltigem Boden und unter dem Einfluss des Seeklimas.
Durch das Zusammenspiel von biologischem Anbau, hohem Qualitätsanspruch und viel Handarbeit entstehen Weine mit Ausdruck und Klasse. Die rote Leitrebsorte der Abruzzen, der Montepulciano, ist nicht nur in der Region sehr beliebt. International besticht diese Spezialität aus den Abruzzen durch seinen charmanten und schmeichelnden Charakter. Satte dunkle Frucht und samtiges Tannin. Genau das, was man sich unter einem entspannten Glas Rotwein aus Süditalien vorstellt. International erhält die Tenuta Torri Cantine regelmäßig Auszeichnungen für ihre Bio zertifizierten Weine.
Fruchtbetont mit saftigen Pflaumen- und reifen Kirscharomen, die sich mit würzigen, süßen Noten mischen. Die weiche Textur am Gaumen und Frische ergeben einen wunderbaren Trinkfluss.
Dieser Wein passt hervorragend zur mediterranen Küche mit dunklem Fleisch und Wild, zum Beispiel Rehrücken mit Feigengemüse."

Viel Freude mit den Weintipps wünschen Conny Ganß und "Wir in Bayern"!


6