BR Fernsehen - Wir in Bayern


9

Wandertipp Tegernseer Hütte mit Ross- und Buchstein

Passend zum Herbstanfang führt uns Wanderexperte Georg "Schorsch" Kirner zu einer der am schönsten gelegenen Alpenhütten, der Tegernseer Hütte. Wie ein Adlerhost steht sie auf einem Felsvorsprung zwischen zwei Gipfeln - grandiose Aussicht inklusive.

Stand: 09.08.2016 | Archiv

Tegernseer Hütte | Bild: privat

Wie sieht die Wanderstrecke aus?

"Los geht es vom Parkplatz Klamm auf einer breiten Forststraße. Wir passieren eine Holzbrücke über den Schwarzenbach und wandern weiter entlang des Bergbachs. Nach 1 Stunde erreichen wir eine große Lichtung mit Blick auf die Gipfel von Ross- und Buchstein. Noch ca. eine halbe Stunde auf schmalem Weg bergauf und wir sehen die Buchsteinhütte. Von dort aus geht es etwa 1 Stunde lang auf einem Steig steil hinauf zur Tegernseer Hütte."

Was ist das Besondere an der Wanderung?

"Der Weg. Diese Variante wird nicht so oft gewählt, weil es einige Wanderwege zur Tegernseer Hütte gibt. Dieser ist der leichteste und wie ich finde schönste von allen - mein kleiner Geheimtipp.

Am Anfang läuft man entlang des wildromantischen Schwarzenbachs und durch dichten Fichtenwald. Den Weg säumen Farne und Wildblumen, Vögel zwitschern und der Wildbach rauscht - mein erstes Naturerlebnis.

Nach ca. 1 Stunde kommen wir auf eine große Lichtung, von der aus wir zum ersten Mal einen herrlichen Blick auf die Gipfel von Ross- und Buchstein haben.

Das nächste Zwischenziel ist die Buchsteinhütte, die übrigens das ganze Jahr über geöffnet hat. Hier sollten Sie sich entscheiden, ob sie bleiben wollen oder weiter steigen zur Tegernseer Hütte. Denn der Weg wird jetzt steil und zum Teil felsig. Aber keine Sorge, er ist immer ungefährlich und mit festen Schuhen und evtl. Wanderstöcken gut zu schaffen.

Ca. 1 Stunde dauert dann noch der Anstieg zur Tegernseer Hütte (1.650 m) und wer dieses letzte Teilstück geschafft hat, wird reichlich belohnt. Wie ein Adlerhorst sitzt sie auf einem Felsvorsprung zwischen Ross- und Buchstein. Nicht umsonst gilt sie als eine der schönsten Hütten im ganzen Alpenland.

Und die Aussicht ist natürlich einmalig. Unter uns der romantische Achensee, oben die Seekarspitze, das Rofangebirge, der Guffert und das Sonnwendjoch.

Nach einer kleinen Erfrischung kann man sich entscheiden, ob man noch einen kurzen (ca. 5 Min.) Anstieg hinauf zum 1.700 Meter hoch gelegenen Gipfelkreuz des Rosssteins machen möchte.

Auf dem gleichen Weg, den wir hochgekommen sind, laufen wir wieder zurück zu unserem Auto."

Wie lange dauert die Wanderung?

"Die Wanderung dauert hin und zurück ca. 4,5 Stunden."

Zwei Hütten zur Auswahl. Welche empfiehlt Schorsch Kirner?

"Ganz klar beide. Wenn man früh genug losgeht, kann man die erste Brotzeit schon auf der Buchsteinhütte machen und die hervorragende Küche dort genießen. Deftiges Essen, kombiniert mit grandioser Aussicht, gibt es dann auf der Tegernseer Hütte. Empfehlen kann ich eigentlich alle Gerichte. Wir haben den von Wanderfreunden hoch gelobten Kaiserschmarrn, den Schweinebraten und die Kasspatzen probiert. Hat uns alles sehr gut geschmeckt."


9