BR Fernsehen - Wir in Bayern


6

Wandern Der "heilige Berg" der Franken: das Walberla

"Uns erwartet eine abwechslungs- und aussichtsreiche Tour mit moderatem Anstieg auf das einzigartige Plateau des Walberla, wie die Ehrenbürg von Einheimischen genannt wird", schwärmt Bergführerin und Wanderexpertin Nina Schlesener über die Wanderung in der Fränkischen Schweiz. Und selbstverständlich hat sie auch einen Einkehrtipp mit guter Küche und tollem Ausblick.

Stand: 20.10.2020

Aussicht | Bild: BR/Nina Schlesener

Wegbeschreibung

Wir parken das Auto auf dem Wanderparkplatz in Schlaifhausen. Von hier starten wir jedoch nicht links direkt zum Plateau, sondern folgen den weiß-roten Wegmarkierungen geradeaus in Richtung Leutenbach. Dieser Weg führt uns an den Südhängen der Walberla entlang. Die Blätter sind um diese Jahreszeit in herbstlichen Tönen gefärbt und linker Hand säumen immer mehr Felsen den Weg. Wir wandern weiter an den Südhängen entlang und tauchen bald wieder in dichten Laubwald ein. Durch die Bäume hindurch können wir immer wieder einen Blick zu den hoch oben gelegenen Felsen, erhaschen.

Der Weg teilt sich und wir folgen weiter der weiß-roten Beschilderung links den Berg hinauf, die uns auf das Plateau und direkt zu den sogenannten Zwillingstürmen bringt. Von hier öffnet sich ein wunderbarer Weitblick über die Fränkische Schweiz.

Von diesem Aussichtspunkt geht es an der Kapelle vorbei zum Gipfel "Walberla" der eine weitere wunderbare Aussicht bietet.

Von dort aus wandern wir ein kurzes Stück bergab, von wo uns der Weiterweg zwischen den beiden Gipfeln Walberla und Rodenstein abwärts in eine Senke führt. Anschließend gehen wir wieder bergauf auf den Rodenstein, der mit zahlreichen Bänken zur Rast einlädt.

Nach einer ausgiebigen Pause wandern wir vom Gipfel auf direktem Weg zum Parkplatz zurück.

Einkehrtipp

Nina Schlesener empfiehlt eine Einkehr im Restaurant Ehrenbürg in Schlaifhausen, unweit vom Wanderparkplatz: "Es hat eine sehr gute Küche und von der Terrasse aus einen tollen Ausblick".

Anspruch

Die Tour ist einfach und gut mit Kindern machbar, allerdings nicht mit Kinderwagen.

Dauer

Die Wanderung ist 5 km lang und dauert ca. 2 Stunden. Dabei sind ca. 200 Höhenmeter zu überwinden.


6