BR Fernsehen - Wir in Bayern


5

Haushalt Sommerbeeren haltbar machen

Damit Sie nicht nur im Sommer Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren genießen können, sondern auch im Winter, zeigt Ihnen Hauswirtschaftsmeisterin Christiane Klimsa, wie Sie die Früchte einkochen, einmachen oder zubereiten.

Stand: 27.06.2018

Beeren | Bild: colourbox.com

Allgemeine Einmach-Tipps

  • Verwenden Sie zum Einmachen nur einwandfreie Früchte.
  • Wiegen Sie Früchte für Marmelade oder Konfitüre erst nach dem Putzen, da ansonsten die Zuckermenge nicht stimmt.
  • Einmachgläser, Deckel und Gummiringe dürfen nicht beschädigt sein und müssen gründlich gereinigt werden, da sonst Schimmel droht: Reinigen Sie die Gläser am besten zunächst in der Spülmaschine und kochen Sie zumindest die Gummiringe in Essigwasser aus. Die Gummiringe dürfen nicht in die Spülmaschine, da sie sonst porös werden. Trocknen Sie die Gläser nicht mit dem Geschirrtuch ab, sondern an der Luft trocknen, damit die Gläser steril bleiben.
  • Füllen Sie die Gläser bis ca. 2 cm unter den Rand mit Einmachgut.
  • Stellen Sie die Gläser mit Schraubverschluss auf den Kopf, da dadurch der Effekt des Vakuums verstärkt wird. Heißer Inhalt desinfiziert übrigens den Deckel.
  • Schütteln Sie die Gläser mit dem heißen Einmachgut nicht und stellen Sie sie auf keinen kalten Untergrund, da sie sonst springen könnten.

Unterschied Einmachen - Einkochen

  • Beim Einkochen wird das Obst während des Kochvorgangs konserviert.
  • Beim Einmachen wird das Obst durch Hitze und ein Vakuum konserviert. Das heißt, man kocht zuerst die Früchte, gibt sie in ein Glas und stellt das Glas auf den Kopf, damit ein Vakuum entsteht.

Rezept-Tipps

Extra-fruchtige Beerenkonfitüre

  • 450 g Himbeeren
  • 150 g Blaubeeren
  • 200 ml Sirup aus schwarzen Johannisbeeren
  • 20 g pflanzliches Geliermittel (2:1)

Zubereitung
Die Himbeeren sorgfältig verlesen, aber nicht waschen. Die Blaubeeren waschen und gut abtropfen lassen. Beides in einen hohen Behälter geben, pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. 2 Esslöffel des Sirups mit dem Geliermittel mischen und mit dem übrigen Sirup zum Beerenpüree geben. 7 Minuten köcheln lassen und anschließend in saubere Gläser abfüllen.

Früchtetraum - mit Stevia statt Zucker gesüßt

  • 1 kg frische Nektarinen
  • 200 g Erdbeeren
  • 125 g Blaubeeren
  • 1 Päckchen pflanzliches Geliermittel (2:1)
  • 3 EL Stevia-Pulver (10%ig)
  • 100 ml Wasser

Zubereitung
Früchte waschen und Erdbeeren halbieren. Nektarinen klein schneiden. Das Wasser zusammen mit den Früchten in einen Topf geben, aufkochen und mit Deckel bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und in eine Schüssel umfüllen.

Stevia und Geliermittel mischen und über die Früchte streuen bzw. unterrühren. Anschließend die Früchte pürieren. Dieses Püree durch ein Sieb in einen Topf streichen, unter Rühren aufkochen und 3-4 Minuten kochen lassen.

In saubere Gläser füllen, gut verschließen und einige Minuten auf den Kopf stellen.

Achtung

Zuckeraustauschstoffe versüßen nur den Geschmack, binden aber nicht das "frei verfügbare" Wasser in den Früchten! Die Konfitüre etc. ist ohne Zucker nicht so lange haltbar. Wer auf Zucker verzichten möchte, sollte sehr sauber arbeiten, nur beste Früchte verwenden und bedenken, dass die Produkte nach dem Öffnen bereits nach wenigen Tagen aufgegessen werden sollten.

Wenn’s mal schnell gehen muss

Fruchtsoße (z. B. für Desserts, zum geschmacklichen Verfeinern von Wasser oder anderen Getränken)

  • Beeren nach Wahl
  • Früchtetee
  • ggf. Zucker (falls Sie auf Nummer sicher gehen wollen und eine lange Haltbarkeit anstreben, dann geben Sie auf 1 kg Früchte 150 g Zucker, nicht Gelierzucker!).

Zubereitung
Gut verlesene Beeren abduschen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. In saubere, heiß ausgespülte Schraubverschlussgläser schichten und mit abgekühltem, ungesüßten Früchtetee aufgießen, ca. 1 cm Luft lassen, da die Beeren selber noch Saft abgeben. Das Glas fest verschließen.
Die Gläser in einen Topf, auf dessen Boden z. B. ein Metalluntersetzer liegt, stellen. Die Gläser sollten mind. zu ¾ in Wasser stehen und bei 80°C ca. 30 Min. einkochen.

Haltbarkeit

Nicht angebrochen halten die drei Rezepte wie jede andere Konfitüre. Nach dem Öffnen sollten sie innerhalb von zwei Tagen aufgebraucht werden. Die eingekochten Fruchtsoßen sind bis zu 9 Monate haltbar.


5