BR Fernsehen - Wir in Bayern


2

Lifehacks Kirschen entkernen | Wassermelone filetieren | Banane schälen

"Wir in Bayern"-Onlineexperte Nico Hilebrand-Thorbecke hat mal wieder unzählige Lifehacks im Internet gesichtet und uns vier Tipps rausgesucht, die seiner Meinung nach das Leben wirklich erleichtern können.

Stand: 09.07.2019

Kirschen entkernen ohne Kirschentkerner

Was tun, wenn man den guten, alten Kirschentkerner frühzeitig vererbt oder nie einen besessen hat? Alles, was man zum schnellen, unkomplizierten Entkernen benötigt, ist eine Glasflasche (Plastik ist ggf. zu instabil), deren Flaschenhalsdurchmesser die durchschnittliche Größe einer Kirsche nicht überschreitet, und ein Stäbchen. Einfach die Kirsche auf die Flaschenöffnung legen, mit dem Stäbchen durchbohren, der Kern fällt in die Flasche - fertig! Entkernt ist die Kirsche.

Wassermelone mit Zahnseide filetieren

Das Zerteilen einer Wassermelone ist keine Kunst, kann aber noch perfektioniert werden! Da eine Messerklinge in der Regel nicht sonderlich flexibel ist, bleiben in der Schale beim Herauslösen des Fruchtfleischs häufig kleinere Reste zurück. Verwendet man nun (nach dem Halbieren und Vierteln der Melone mit einem Messer) Zahnseide, kann man, indem man den Faden entlang der Kurve der Schale zieht, wirklich alles aus der Melone holen.

Geschnittener Apfel wird nicht "braun"

Nicht jeder mag es, von einem Apfel abzubeißen. Wer den Apfel gerne in mundgerechte Spalten geschnitten verzehrt, sieht sich, wenn der Apfel beispielsweise zur Brotzeit vorgeschnitten und mitgenommen wurde, mit dem Problem konfrontiert, dass die Spalten in der Zwischenzeit braun und unappetitlich geworden sind. Dies lässt sich leicht vermeiden, indem man den geschnittenen Apfel mit einem Gummiband wieder "zusammenfügt".

Banane schälen ohne Fäden

Nervt es Sie auch, dass nach dem Schälen Fäden an der Banane zurückbleiben, die man dann extra wegziehen muss? Das passiert nicht, wenn Sie die Banane von unten her schälen. Die Affen machen das übrigens auch so.


2