BR Fernsehen - Wir in Bayern


19

Kräuter Heilen mit Meerrettich: die besten Rezepte

Er ist die Heilpflanze des Jahres 2021: Meerrettich. Das winterharte Wurzelgemüse, in vielen Regionen "Kren" genannt, wurde früher auch als "das Antibiotikum des kleinen Mannes" bezeichnet. Kräuterexpertin Daniela Wattenbach verrät Rezepte, wie Sie Meerrettich in verschiedenster Form für Ihre Gesundheit nutzen können.

Stand: 13.01.2021 16:30 Uhr

Fresh grated horseradish roots and grater on black background. Homemade wassabi. | Bild: picture alliance / Zoonar | Eskymaks

Meerrettich hilft nachweislich gegen Erkältung und stärkt das Immunsystem.

Besonders wirksam ist die Heilpflanze bei Erkrankungen der oberen Atemwege, etwa bei Nasennebenhöhlenentzündungen, Schnupfen, Husten und schmerzhaften Entzündungen im Hals-Rachen-Bereich. Sie hat zudem eine entkrampfende Wirkung, beruhigt die Bronchien und kann Reizhusten lindern. Wegen seiner antibiotischen Wirkung kann Meerrettich auch bei leichten, bakteriellen Infekten der Harnwege bzw. bei Blasenentzündungen helfen.

Weitere Anwendungsgebiete: Appetitlosigkeit, Verstopfung, Kopfschmerzen

Tipp:

Meerrettich immer frisch reiben und rasch verwenden, damit möglichst viele wertvolle Stoffe erhalten bleiben. Wer nicht die ganze Wurzel aufbraucht, kann den Rest in ein feuchtes Küchentuch wickeln und im Kühlschrank längere Zeit lagern.

Rezepte mit Meerrettich

Meerrettich-Honig gegen Husten/Schnupfen/bakterielle Hals-Entzündungen

Wirkung:
Dieser Meerrettich-Honig hilft gegen Husten, Schnupfen sowie bakterielle Hals-Entzündungen und kann auch vorbeugend wirken, da er das Immunsystem stärkt. Er wirkt außerdem entkrampfend, beruhigt die Bronchien und kann Reizhusten lindern.

Sie brauchen:

  • 300 g Honig
  • 10 cm lange Meerrettichwurzel
  • Schraubglas

Zubereitung:
Den Meerrettich entweder in Scheiben schneiden, fein reiben oder in einen Mixer geben. Mit dem Honig vermischen und 24 Stunden ziehen lassen. Danach den Honig leicht erhitzen, aber nicht über 30°C. Den Meerrettich abseihen und in das Glas füllen.

Haltbarkeit:
Der Meerrettich-Honig ist mindestens 4 Wochen haltbar und sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Anwendung:
Bei akuten Beschwerden: Maximal 4 EL pro Tag einnehmen

Als Vorbeugung gegen die Grippe: täglich 1 EL

Auch im Honig stecken viele wichtige Inhaltsstoffe, die uns in der kalten Jahreszeit guttun. Eine perfekte Kombination, schmeckt ein wenig scharf, hilft aber extrem gut.

Meerrettichwein bei Blasenleiden

Wirkung:

Wegen seiner antibiotischen Wirkung kann Meerrettich auch bei leichten, bakteriellen Infekten der Harnwege bzw. bei Blasenentzündungen helfen. Die Bakterien können abgetötet werden.

Sie brauchen:

  • Meerrettich, in Scheiben geschnitten
  • Weißwein
  • Weinglas

Zubereitung:
Geben Sie acht bis zwölf dünne Kren-Scheiben in ein Glas und übergießen diese mit Weißwein. Einen Tag abgedeckt ziehen lassen.

Anwendung:
Täglich nicht mehr als 100 ml von dem Wein zu sich nehmen

Breiumschlag bei Muskelschmerzen

Wirkung:

Die enthaltenen Senföle sind sehr scharf und können durch ihre hautreizende Wirkung die Durchblutung anregen. Aus diesem Grund ist Meerrettich ein bewährtes Hausmittel bei leichten Muskelschmerzen und Verspannungen.

Sie brauchen:

  • Meerrettich, gerieben
  • Leinen- oder Baumwolltuch

Anwendung:

Geben Sie eine geriebene Wurzel auf ein Leinen- oder Baumwollhandtuch, schlagen Sie das Tuch um und legen Sie es auf die betroffene Stelle. Achten Sie darauf, dass die Haut nicht direkt mit dem Meerrettich in Kontakt kommt, sonst können zu starke Hautreizungen entstehen. Wer eine empfindliche Haut hat, reibt die betroffenen Stellen vorher mit hautfreundlichem Öl oder einer fetthaltigen Salbe ein. Den Umschlag spätestens nach fünf bis zehn Minuten wieder entfernen oder schon früher, wenn die Haut zu bitzeln anfängt. Anschließend die Haut sanft mit Wasser waschen.

Wichtiger Hinweis

Menschen mit einer Schilddrüsenerkrankung sowie Magen- oder Darmgeschwüren sollten vorher ihren Arzt fragen, ob Sie das Heilmittel verwenden dürfen.

Viel Freude mit unseren gesunden Meerrettichrezepten wünschen Daniela Wattenbach und "Wir in Bayern"!


19