BR Fernsehen - Wir in Bayern


1

Klaus Heimlich Brandrat

Seit 1983 ist Klaus Heimlich bei der Berufsfeuerwehr und dort vom Feuerwehrmann zum Brandrat aufgestiegen. Das macht ihn zum idealen Experten für Fragen rund um die Themen "Brandschutz" und "Sicherheit" bei "Wir in Bayern".

Stand: 23.11.2020

Service-Experte bei "Wir in Bayern" Brandrat Klaus Heimlich | Bild: Wir in Bayern

Meine Wurzeln


Geboren bin ich am 20.03.1962 in München. Nachdem ich zwar gerne in der Stadt bin, mir das ganze aber etwas zu hektisch ist, wohne ich eher ländlich in Geisenbrunn (süd-westlich von München im Landkreis Starnberg).

Meine Familie

Verheiratet bin ich zum zweiten Mal. Mit meiner ersten Frau habe ich zwei erwachsene Söhne.

Mein Beruf

Da mein Onkel schon bei der Feuerwehr war, bin ich wohl erblich vorbelastet und wollte nie etwas anderes machen als zur Feuerwehr zu gehen.

Grundvoraussetzung dafür ist aber eine Berufsausbildung. Ich habe mich damals für eine Ausbildung zum Maschinenschlosser entschieden.

Seit Oktober 1983 bin ich bei der Berufsfeuerwehr. Hier habe ich so ziemlich alle Ausbildungen durchlaufen und bin somit vom Feuerwehrmann bis zum Brandrat auf der Karriereleiter geklettert.

Meine Hobbys

In meiner Freizeit bin ich eher sportlich unterwegs. Das heißt im Winter Ski fahren und Schneeschuhwandern, im Sommer Mountainbiken, Bergsteigen und Moped fahren. Ganzjährig steht dazu noch etwas Fitnesstraining auf dem Programm.

Das soll aber nicht heißen, dass ich es nicht auch genieße, mal einen oder allerhöchstens zwei Tage im Liegestuhl in der Sonne zu verbringen.

Mein Bayern

Meine Urgroßmutter hat immer gesagt, dass es wohl ein Sonntag gewesen sein muss, an dem der liebe Gott Bayern gemacht hat. Natürlich treibe ich mich gerne in der weiten Welt herum, aber das wird immer seltener. Ich bin nämlich am liebsten in Bayern unterwegs, denn hier gibt es so viele schöne Ecken, die ich noch nicht gesehen habe.

Die will ich alle noch entdecken.

Mein Lebensmotto

Mein Lebensmotto könnte man am besten so beschreiben: Ich lebe nicht, um zu arbeiten, sondern ich arbeite, um zu leben.

Mein Lebenstraum

Einen einzigen Lebenstraum gibt es nicht. Ich will noch so viele schöne Dinge erleben, die ich auf die Schnelle gar nicht aufzählen kann. Sei es eine Alpenüberquerung mit dem Bike oder mit den Ski oder nochmal durch die Wüste oder vielleicht doch noch einen alten Bauernhof wieder zum Leben erwecken und und und ...

zu den Meldungen Sicherheit 10 Sicherheitstipps für Ihr Feuerwerk an Silvester

Brandamtsrat Klaus Heimlich von der Münchner Feuerwehr gibt Tipps, worauf Sie achten sollten, wenn Sie an Silvester Raketen sicher steigen lassen möchten. [mehr]


Ein mit Wasser gefuellter Eimer steht in einem Wohnzimmer in Kaufbeuren (Bayern) neben einem Weihnachtsbaum mit echten Kerzen. | Bild: dpa / Fotograf: Karl-Josef Hildenbrand zum Artikel Sicherheit Advent, Advent, das Zimmer brennt!

Klaus Heimlich von der Münchner Feuerwehr gibt Tipps zum richtigen Verhalten bei Zimmerbränden und wie Sie das Risiko eines Brandes minimieren können. [mehr]


dreiflammiger Kerzenleuchter | three burning candles in candleholder | Bild: picture alliance / blickwinkel/C. Leithold zum Artikel Sicherheit Gefahrenquelle Kerze - Worauf muss ich achten?

Klaus Heimlich, Brandrat der Münchner Feuerwehr, gibt Tipps zum richtigen Umgang mit Kerzen und erklärt, wie Sie das Risiko eines Brandes minimieren können. [mehr]


Plakat der Polizei mit der Aufschrift "Achtung: Hier spricht nicht die Polizei" | Bild: picture-alliance/dpa / Martin Gerten zu den Meldungen Sicherheit Achtung! Falsche Polizisten

Arno Helfrich, Leiter des Kommissariats für Prävention und Opferschutz beim Polizeipräsidium München, erklärt, was hinter der Betrugsmasche der "Falschen Polizisten" steckt und wie Sie sich davor schützen können. [mehr]


Polizist winkt ein Fahrzeug heraus. | Bild: dpa-Bildfunk/Bernd Wüstneck zu den Meldungen Sicherheit Richtiges Verhalten bei Polizeikontrollen

Die meisten von uns beschleicht ein unangenehmes Gefühl, wenn wir in eine Polizeikontrolle geraten. Marcus da Gloria Martins von der Münchner Polizei gibt Tipps, wie wir uns dabei am besten verhalten sollten. [mehr]


Eine Frau steht auf dem Gehweg | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Sicherheit Zivilcourage - helfen statt wegsehen

Marcus da Gloria Martins, Pressesprecher der Münchner Polizei, gibt Tipps zum Thema Zivilcourage. [mehr]


Auf einem Schild steht im Hofgarten in Bayreuth (Bayern) "Einbruch- und Lebensgefahr bei Betreten der Eisfläche" | Bild: dpa / Fotograf:David Ebener zu den Meldungen Sicherheit Eisflächen - Achtung, Gefahr!

Brandamtsrat Klaus Heimlich von der Münchner Feuerwehr gibt Tipps, wie Sie Unfälle auf dem Eis vorbeugen und gegebenenfalls Erste Hilfe leisten können. [mehr]


1