BR Fernsehen - Wir in Bayern


6

Sabine Bohlmann Upcycling

Sabine Bohlmann tanzt auf vielen Hochzeiten. Sie ist Schauspielerin, Synchronsprecherin, Autorin und Mutter: "Das Schönste für mich ist, dass jeder Tag anders ist und ich mich so auf jeden Tag freuen kann."

Stand: 08.11.2018

Upcycling: Sabine Bohlmann | Bild: Wir in Bayern

Strickhund aus altem Pullover hergestellt, Spielzeug | Bild: BR / Ulrike Talhof zum Artikel Service Upcycling Upcycling - Neues Leben für alte Pullis

Die "Wir in Bayern"-Upcycling-Expertin Sabine Bohlmann verrät in der Sendung "Wir in Bayern" ihre Ideen, wie man alte Pullover kreativ weiterverwenden kann. [mehr]


Selbstgebasteltes Puppentheater | Bild: BR / Sabine Bohlmann zum Video mit Informationen Upcycling Basteln Sie ein Puppentheater gegen die Langeweile

Die "Wir in Bayern"-Upcycling-Expertin Sabine Bohlmann verrät in der Sendung "Wir in Bayern" Ideen, was Sie aus Kochlöffeln, alten Handschuhen und Co. mit Ihren Kindern basteln können. [mehr]


Upcycling: Sabine Bohlmann | Bild: Wir in Bayern zu den Meldungen Upcycling Vom Staubfänger zum Lieblingsstück

Die "Wir in Bayern"-Upcycling-Expertin Sabine Bohlmann hat einer alten Lampe neues Leben eingehaucht. [mehr]

Meine Wurzeln

Geboren und aufgewachsen bin ich in München, der schönsten Stadt der Welt.

Meine Familie

Ich bin glücklich verheiratet und habe zwei Kinder. Alle drei sind wunderbar!

Mein Beruf

Als Kind wollte ich immer Prinzessin werden. Stattdessen wurde ich (nachdem ich keinen Prinzen finden konnte und der Realität ins Auge blicken musste) Schauspielerin, Synchronsprecherin, Autorin und Mutter und durfte so zumindest ab und zu mal eine Prinzessin spielen, sprechen oder über eine schreiben.

Das Schönste für mich ist, dass jeder Tag anders ist und ich mich so auf jeden Tag freuen kann.

Geschichten fliegen mir zu wie Schmetterlinge. Überall und zu allen Tages- und Nachtzeiten (dann eher wie Nachtfalter). Ich kann mich nirgendwo verstecken, die Geschichten finden mich überall. Und ich bin sehr glücklich, endlich alles aus meinem Kopf rausschreiben zu dürfen. Auf blitzeblankes weißes - äh - Computerdokument. Und das Erste, was ich tue, wenn ein neues Buch in der Post liegt: Ich stecke meine Nase ganz tief hinein und genieße diesen wunderbaren Buchduft.

Meine Hobbys

Da meine Berufe und meine Hobbys sich sehr gut verstehen, verschmilzt das oft miteinander. Ich könnte also sagen, ich arbeite in meiner Freizeit einfach weiter. Wenn ich aber wirklich mal was anderes machen will als Schreiben und Rumbasteln, dann zeichne ich gern, das ist für mich wie Meditation - nein, besser, weil ich da meinen Kopf frei kriege - Meditieren war zwecklos. Außerdem liebe ich es, in unserem kleinen Schrebergarten zu sein und hier und da ein bisschen Unkraut raus zu ziehen und den Wühlmäusen beim Wühlen zuzuschauen. Ich gucke auch gern Serien und esse in meiner Freizeit gern Kuchen.

Mein Bayern

Ich liebe an Bayern besonders ... München!!! Wenn ich durch die Ludwigstraße fahre, hab ich immer Herzklopfen, weil die so schön ist und ich so dankbar bin, dass ich hier leben darf. Ich mag auch Brezen und kann mir nicht vorstellen, wie man eine Kindheit ohne Breze überstehen kann - und Knödel, die liebe ich auch. Und die Gemütlichkeit. Ich liebe es klein und fein und gemütlich. Große Städte sind mir zu hektisch. Etwas freundlicher und fröhlicher dürfen die Bayern aber schon noch werden - ich arbeite dran - lächle jeden Tag zehn Leute an und zähle wie viele zurücklächeln. Hui - das ist noch viel Arbeit, aber ich gebe nicht auf.

Mein Lebensmotto

"Freu dich wenn's regnet, weil wenn du dich nicht freust, regnet es auch." - Karl Valentin

Mein Lebenstraum

Ich möchte das Lichterfest in Thailand erleben, ich möchte erleben, dass meine Kinder ihren Platz da draußen in der Welt finden und glücklich werden, ich möchte mit meinem Mann zwei lustige Alte werden, ich möchte ein Instrument lernen - Ukulele oder sowas, mal auf einer Geige geigen, in eine Clownsschule gehen, einen Kunstworkshop machen, ein Kindertheater eröffnen mit liebevollen Kinderstücken, und ein Buch von mir verfilmen, ach und noch ganz schön viel anderes.


6