BR Fernsehen - Wir in Bayern


26

Haushalt Quitten: unsere besten Rezepte

Endlich beginnt sie wieder, die Quitten-Saison. Quitten haben es nicht nur geschmacklich richtig drauf, es steckt auch eine geballte Power an Inhaltsstoffen in ihnen. Hauswirtschaftsmeisterin Christiane Klimsa gibt Tipps, wie Sie Quitten verarbeiten können, z. B. zu Quittengelee, Quittenkonfekt oder Quitten-Chutney.

Stand: 28.09.2018

Zwei Quitten und ein Glas Quittengelee | Bild: picture-alliance/dpa
  • Die zu den Rosengewächsen gehörende Quitte wird bei uns schon seit 1.000 Jahren als Obstbaum kultiviert.
  • Die Quitte ist indirekt Namensgeber für die Marmelade: Vom Portugiesischen marmelo für Quitte, aus dem Griechischen melimelon "Honigapfel".
  • Es gibt zwei verschiedene Sorten von Quitten: Apfel- und Birnenquitten. In Deutschland ist vor allem die Birnenquitte verbreitet. Sie ist eine Frucht, die man zwar nicht roh essen sollte, die sich aber hervorragend für Kompott, Mus oder Marmelade eignet.

Rezepte mit Quitte

Quittengelee

Zutaten für 4 Gläser à ca. 300 g

  • 1,5 kg Quitten
  • Saft einer Zitrone
  • Saft von 2 Orangen
  • 750 g Gelierzucker 1:1

Zubereitung

  • Die Quitten mit einem Tuch oder Küchenkrepp abreiben
  • Die Blüte und den Stielansatz entfernen
  • Ohne Schale und Kerngehäuse erst in Viertel, dann nochmals quer teilen
  • Den Zitronensaft in 1¼ l Wasser gießen und aufkochen
  • Die Quittenstücke zugeben und zugedeckt ca. 40 Min. garen
  • Die Quitten abkühlen sowie abtropfen lassen und durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb drücken; den Saft dabei auffangen; das Mus aufheben!
  • 800 ml Quittensaft abmessen, mit Orangensaft und Gelierzucker mischen und vier Minuten kräftig kochen lassen. Zwischendurch und am Schluss den Schaum abschöpfen
  • Das Gelee in heiß ausgespülte Gläser füllen; die Gläser verschließen und auf den Deckel stellen
  • Abkühlen lassen und dann umdrehen

Quittenkonfekt

Zutaten

  • 1,5 kg Quitten
  • 750 g Gelierzucker 1:1
  • 15 g Zitronensäure
  • Zum Verzieren: Zucker oder Kokosflocken, Kuvertüre

Zubereitung

  • Den Flaum der Quitten mit einem Küchenpapier oder einem anderen trockenen Tuch abreiben
  • Die Quitten waschen, vierteln und den Fruchtansatz, den Stiel sowie das Kernhaus herausschneiden
  • Mit Wasser bedecken und ca. 30-40 Minuten weichkochen
  • Das Wasser abgießen und die Quitten pürieren
  • Mit dem Gelierzucker und der Zitronensäure in einen Topf geben und aufkochen. Unter Rühren so lange köcheln lassen, bis die Masse zäh und dicklich ist (mindestens 15 Min.). Wenn Sie mit einem Holzkochlöffel eine Art Straße auf dem Topfboden ziehen können, ist das Mus fertig.
  • Die Quittenmasse je nachdem, wie hoch bzw. dick Sie sie möchten, auf ein oder zwei mit Backpapier belegte Backbleche streichen und im Backofen bei Umluft und max. 60°C dörren
  • Wenn das Konfekt an der Oberfläche nicht mehr allzu sehr klebt, die Platte wenden, damit auch die andere Seite trocknet
  • Sobald Sie das Quittenkonfekt vom Backpapier "abziehen" können, ist es fertig.
  • Einfach mit gröberem Zucker oder Kokosraspeln bestreuen und in Rauten schneiden
  • Jetzt können Sie noch Kuvertüre schmelzen und die Rauten zur Hälfte darin tauchen.
  • Zwischen Butterbrotpapier in einer Blechdose aufbewahren

 

Quitten-Chutney: passt gut zu Käse und Brot oder zu Fleischgerichten

Zutaten

  • 2 reife Birnen-Quitten (ca. 400 g)
  • 1 Zitrone
  • 1 Zwiebel (ca. 120 g)
  • 1 EL Distelöl
  • 200 ml Apfelessig
  • 300 ml Apfelsaft
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1 rote Chili
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Die Quitten mit Küchenkrepp abreiben und vom Flaum befreien. Anschließend die Zitrone auspressen und den Saft mit der gleichen Menge Wasser vermischen
  • Die Quitten putzen und das Fruchtfleisch würfeln, gleich in das Zitronenwasser geben
  • Die Zwiebel ebenfalls in feine Würfel schneiden und in der Pfanne glasig dünsten
  • Die Quittenwürfel abgießen, kurz abtupfen und mit den Zwiebeln in der Pfanne anbraten
  • Chili entkernen, fein schneiden und mit dem Zucker in die Pfanne geben. Alles unter gleichmäßigem Rühren anbraten
  • Mit Apfelsaft und Obstessig ablöschen und ca. eine ¾ Std. einkochen
  • In saubere Twist-off-Gläser füllen

26