BR Fernsehen - Wir in Bayern


4

Garten Balkonkästen winterlich bepflanzen

Die meisten Herbstblumen sind im November verblüht, viele Balkonkästen stehen bis zum Frühling leer. Da es aber auch im Winter viele sonnige, warme Tage gibt, an denen Sie ihren Balkon oder Garten genießen können, lohnt es sich, Balkonkästen auch im Winter schön zu bepflanzen. Tipps von Gartenexpertin Brigitte Goss.

Stand: 12.11.2020

Winterlich bepflanzter Balkonkasten | Bild: BR/Brigitte Goss

Die vergangenen Jahre haben uns milde Winter beschert, in denen wir unseren Balkon oder Garten an vielen Tagen genießen konnten. Deshalb lohnt es sich umso mehr, Balkonkästen auch im Winter schön zu bepflanzen. Außerdem sehen hübsch bepflanze Balkonkästen auch von drinnen betrachtet schöner aus als leere. Für den Winter eignen sich immergrüne, winterblühende und fruchtschmucktragende Pflanzen. Auch Gewächse mit einer besonderen Blattfärbung und Blattstruktur dürfen nicht fehlen.

Pflanzgefäße für den Winter

Gefäße für die winterliche Bepflanzung sollten unbedingt frostfest sein.
Kunststoff, Fieberglas oder frostfeste Keramik überstehen den Winter ohne Schaden. Auch Holzgefäßen können Minusgrade nichts anhaben.
Einfache Tontöpfe oder Tongefäße hingegen eignen sich nicht, denn das Wasser, das in die Poren und Ritzen eindringt, sprengt das Gefäß, sobald es zu Eis gefriert und sich ausdehnt.

Immergrüne Balkonpflanzen für den Winter

Alpensteineibe - Podocarpus lawrencei 'Red Tip'

Diese immergrüne Rarität ist nach 10 Jahren etwa 50 cm hoch und bis zu 70 cm breit. Im Juni treibt sie rot aus.
Winterhart: bis minus 15 °C; bei anhaltenden Minusgraden mit Reisig vor der Wintersonne schützen
Erde: humose, saure bis neutrale Erde
Standort: sonnig bis halbschattig

Eibe - Taxus baccata

Die immergrüne Eibe kann zwar zu einem großen Baum heranwachsen, im Topf und Kübel kann diese robuste Pflanze aber dauerhaft klein gehalten werden. 
Winterhart: bis minus 15 °C
Erde: frische, nährstoffreiche Erde
Standort: Eiben gedeihen an jedem Standort, egal ob Sonne oder Schatten

Beerige Balkonpflanzen für den Winter

Preiselbeere - Vaccinium vitis- idaea 'Fireballs'

Die Preiselbeersorte 'Fireballs' hält die Früchte lange an der Pflanze. Die Erntezeit beginnt ab dem Spätsommer. Die Beeren sind zwar nicht den ganzen Winter über haltbar, aber auch die teilweise rötlich gefärbten, immergrünen Blätter schmücken den Balkonkasten.
Winterhart: bis minus 35 °C
Erde: saure, humose Erde
Standort: Sonne bis Halbschatten, ausgepflanzt bilden sich Ausläufer

Niedere Scheinbeere - Rebhuhnbeere, Gaultheria procumbens

Die immergrüne Scheinbeere bildet Ausläufer und trägt im Winter rote, schwach giftige Beeren und rötliches Laub.
Winterhart: bis minus 12 °C
Erde: saure, sandige, humose, frische Erde
Standort: lichter Schatten bis Halbschatten

Das blüht Ihnen im Winter

Schneeheide - Erica carnea

Die Schneeheide blüht - je nach Sorte - von Dezember bis März. Wenn sie sich wohl fühlt, breitet sie sich sogar aus.
Winterhart: bis minus 25 °C
Erde: durchlässige, humose, leicht saure Erde
Standort: Sonne bis Halbschatten

Winterliche Struktur im Balkonkasten

Silberdrahtpflanze - Calocephalus brownii 'Silver Wire'

Die Silberdrahtpflanze ist eigentlich nicht winterhart.
Sie übersteht nur Temperaturen bis minus 3 °C. Doch selbst wenn es kälter wird und die Pflanze erfriert, bleibt die schöne, silberfarbige Struktur bestehen.

Gießen

Nach dem Pflanzen sollten Sie die Erde gut angießen. Den Winter über sollten Sie die Erde mindestens alle zwei Wochen kontrollieren und bei Bedarf gießen. Gedüngt werden die Pflanzen in der kalten Jahreszeit nicht.

Viel Spaß bei der Gestaltung Ihrer winterlichen Balkonkästen wünschen Brigitte Goss und "Wir in Bayern"!


4