BR Fernsehen - Wir in Bayern


25

Kräuter Kräuterrezepte gegen Husten

Trockene Heizungsluft in den Räumen, kalte Luft draußen, da kommt es schnell mal zu einer Erkältung und damit zu Husten. Ist der Husten besonders hartnäckig, bringt er einen gerne um den Schlaf. Versuchen Sie es doch mit Kräutern, rät Kräuterexpertin Monika Engelmann und gibt Rezepttipps.

Stand: 31.10.2018 | Archiv

usten-Brust-Tee, Eibischblaetter, Eibischwurzel, Suessholzwurzel, Thymian, Lungenkraut, Sternanisfruechte, Malvenblueten, Koenigskerzenblueten / (Althaea officinalis), (Althaeae folium), (Althaeae radix), (Glycyrrhiza glabra), (Glycyrrhizae radix), (Thymus vulgaris), (Pulmonaria officinalis), (llicium verum), (Malva sylvestris), (Verbascum densiflorum) / Eibischblätter, Süssholzwurzel, Sternanisfrüchte, Malvenblüten, Königskerzenblüten | Bild: picture-alliance/dpa

Kräuterteemischungen

Reizlindernde Teemischung bei fortgeschrittener Erkältung mit trockenem Husten

Wirkung

  • reizlindernd, schleimhautschützend, schleimlösend, entzündungshemmend und antimikrobiell

Zutaten

  • 10 g Malvenblüten: Sie sind besonders bei Erkältungen mit trockenem Husten empfehlenswert, da sie u. a. schleimhautschützende und reizlindernde Schleimstoffe enthalten.
  • 10 g Königskerzenblüten: Sie wirken mittels vieler Schleimstoffe, Flavonoide und Iridoide mild auswurffördernd, Schleimhaut befeuchtend und schützend sowie antiviral.
  • 10 g Spitzwegerichkraut: Es wirkt durch reizlindernde Schleimstoffe sowie antimikrobielle und entzündungshemmende Iridoidglykoside der Erkältung entgegen.
  • 10 g Thymiankraut: Sein ätherisches Öl mit den Hauptbestandteilen Thymol und Carvarol hat schleim- und krampflösende, entzündungshemmende, antimikrobielle und antivirale Eigenschaften.
  • 10 g Eibischblätter: Sie enthalten abwehrsteigernde, entzündungshemmende und reizlindernde Schleimstoffe.
  • 20 g Eibischwurzel: siehe Eibischblätter
  • 25 g Süßholzwurzel: Sie enthält entzündungshemmende Triterpensaponine mit dem Hauptbestandteil Glycyrrhizin sowie Flavonoide.
  • 5 g Anisfrüchte: Dank der ätherischen Öle wirkt Anis u. a. schleimlösend und hilft, festsitzenden Schleim abzutransportieren.

Zubereitung

Alle Kräuter gut mischen. Pro Tasse zwei Teelöffel der Mischung mit kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten abgedeckt ziehen lassen, dann abseihen.

Anwendung

Bei Bedarf mehrmals am Tag eine Tasse Tee trinken.

Zwiebelsirup

Wirkung

Die immunstärkenden, keimhemmenden und schleimlösenden Eigenschaften der Zwiebel helfen, Hustenreiz zu lindern. Zwiebelsirup wird gerne zur unterstützenden Behandlung bei Husten und Erkältungskrankheiten angewendet.

Zutaten

  • 1 rohe Zwiebel
  • 3 EL Honig

Zubereitung

Die Zwiebel klein hacken und mit dem Honig vermengen. 12 Stunden ziehen lassen, anschließend abseihen. Den Zwiebelsirup am besten täglich frisch zubereiten.

Anwendung

Drei bis fünf Mal täglich 1 TL einnehmen.

Feuchtwarme Zwiebel-Brustauflage bei Husten mit zähem Schleim

Wirkung

Die Zwiebel wirkt mit ihren ätherischen Ölen sehr stark antibakteriell, entzündungshemmend, schleimlösend und immunstimulierend.

Zutaten

  • 2 rohe Zwiebeln
  • Baumwolltuch (z. B. Geschirrtuch)
  • Backpapier
  • 2 Wärmflaschen
  • 1 großes Außentuch (z. B. Badetuch)

Zubereitung

Die Zwiebeln in dicke Scheiben schneiden, auf ein vorbereitetes Baumwolltuch legen und so einschlagen, dass die Unterseite des Päckchens nur von einer Stoffschicht bedeckt ist.

Das Zwiebelpäckchen zwischen zwei heißen Wärmflaschen anwärmen. Zuvor die Auflage in Butterbrotpapier einschlagen. So werden die Wärmflaschen vor unerwünschtem Zwiebelgeruch geschützt.

Bevor das angewärmte Päckchen angelegt wird, an der eigenen Pulsseite des Unterarmes die Temperatur prüfen!

Passt die Wärme, dann die Zwiebelauflage mit der Unterseite in Richtung nackte Brust legen und mit einem ca. 40 cm breiten, großen Außentuch, das faltenfrei um den Oberkörper geschlungen wird, fixieren. Oberteil anziehen und gut zudecken.

Anwendung

Dauer: 30 Minuten bis zu mehreren Stunden, 1- bis 2-mal täglich

Nachbereitung: Nachruhen und den ganzen Körper warmhalten

Kontraindikation

Neigung zu Schleimhautreizungen durch Zwiebeln, starke Abneigung gegen Zwiebelgeruch

Eukalyptusöl

Wirkung

Eukalyptus wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und erleichtert den Auswurf sowie den Transport von Schleim.

Hilfreich sind Einreibungen der Brust oder des Rückens bei Husten und Erkältungskrankheiten. Auch bei Kopfschmerzen kann Eukalyptusöl hilfreich sein.

Zutaten

  • 10 TL ätherisches Eukalyptusöl
  • 25 ml Mandelöl

Zubereitung

Öle mischen

Anwendung

Bei Erkältungskrankheiten: Brust und Rücken (am besten vor dem Zubettgehen) einölen. Bei Kopfschmerzen die Schläfen mit dem Eukalyptus-Balsam einreiben.

Vorsicht: Nicht auf Schleimhäute oder Wunden bringen und nicht für Kinder unter 6 Jahren sowie Asthmatiker geeignet!

Zimtfußbad

Wirkung

Fördert die Durchblutung, reguliert die Körpertemperatur und verhilft zu wohlig-warmen Füßen, was bei Husten und Erkältung sehr angenehm ist.

Zutaten

  • 1 Zimtstange - alternativ 3 Tropfen ätherisches Zimtöl
  • 5 l heißes bzw. warmes Wasser

Zubereitung

Die Zimtstange anmörsern, mit kochend heißem Wasser übergießen und 15 Minuten abgedeckt ziehen lassen, damit die heilsamen Inhaltsstoffe ins Wasser übergehen können. Alternativ ätherisches Zimtöl in 38°C warmes Wasser tropfen.

Anwendung

Die Füße etwa 10-15 Minuten darin baden. Anschließend gut abtrocknen, warme Socken anziehen und - wenn möglich - nachruhen.


25