BR Fernsehen - Wir in Bayern


4

Kräuter Mit Kräuterkraft gesund durch den Herbst

Kräuterexpertin Monika Engelmann gibt Tipps, mit welchen Kräutern Sie Ihr Immunsystem stärken können. Dank Aronia, Brennnessel und Meerrettich sollten Sie gut durch den Herbst kommen.

Stand: 28.09.2018

Getrocknete Brennessel-Samen | Bild: picture-alliance/dpa

Meerrettich-Honig-Kur

Wirkung

Die ätherischen Öle, Senföle und das Vitamin C des Meerrettichs wirken antibiotisch und stimulieren das Immunsystem. Sie regen die körpereigenen Abwehrkräfte an und werden gerne bei Erkältungskrankheiten, Infektionen der Niere sowie der ableitenden Harnwege verwendet.

Zutaten

  • Meerrettichwurzel
  • Honig

Zubereitung

Die Meerrettichwurzel schälen und fein reiben. 1 TL Meerrettich mit etwas Honig mischen.

Tipp: Verwenden Sie am besten immer frisch geriebenen Meerrettich.

Anwendung

Als Kur zwei Wochen lang zweimal täglich je 1 TL Meerrettich-Honig-Mischung essen.

Aronia-Smoothie

Wirkung

Die Aronia enthält eine außergewöhnlich hohe Konzentration der als entzündungshemmend, antibakteriell und als Radikalenfänger geltenden Anthocyanen. Auch kommen reichlich oligomere Proanthyocyanidine (OPC) vor. Diese farblosen Bitterstoffe verstärken die Wirkung von Vitamin C und verhelfen den Vitaminen A und E zu längerer Aktivität. Sie sind als stärkstes Antioxidans bekannt.

Zutaten

  • 4 Zwetschgen
  • 1 Apfel
  • 1 Birne
  • 400 ml Wasser
  • 200 ml Aroniasaft
  • 3 EL Birnendicksaft

Zubereitung

Die Zwetschgen halbieren und entkernen. Den Apfel und die Birne grob zerkleinern, gemeinsam mit den restlichen Zutaten in einen guten Standmixer geben und pürieren.

Getrocknete Brennnessel-Samen für mehr Power

Wirkung

Brennnessel-Samen sind kleine Kraftpakete. Sie können bei Stress und Müdigkeit helfen, stärken den Organismus und gelten zudem als natürliches Aphrodisiakum.

Zutaten

Brennnesselsamen sind nur an weiblichen Brennnesselpflanzen zu finden. Zu erkennen sind sie an den dichten, grünen oder bräunlichen, von den Stängeln herabhängenden Büscheln. Diese pflücken, verlesen und gut trocknen lassen. Anschließend die Samen herausrebeln.

Haltbarkeit

Im dunklen Schraubglas aufbewahrt sind Brennnesselsamen mindestens ein Jahr haltbar.

Anwendung

Die gesunden, leicht nussig schmeckenden Samen können vielseitig verwendet werden: zum Beispiel über das Müsli gestreut, in Smoothies, Kräuterquark, Suppen, Gemüsen, Fleischgerichten und in Brot gebacken.

Tipp: Stellen Sie immer ein Glas mit Brennnessel-Samen zu den Mahlzeiten auf den Tisch.


4