BR Fernsehen - Wir in Bayern


26

Kräuter Heilen mit Spargel: die vier besten Rezepte

Die Spargelsaison hat begonnen! Des Deutschen Gemüseliebling aalt sich jetzt wieder in buttriger Hollandaise auf den Tellern. Doch taugt das "weiße Gold" nur für kulinarische Genüsse? Von wegen! Spargel hat durchaus heilende Wirkung. Es kommt auf die Zubereitung an. "Wir in Bayern" verrät Ihnen hier wirkungsvolle Heilrezepte mit Spargel - unter anderem eines, das nicht nur köstlich schmeckt, sondern auch für einen strahlenden Teint sorgt.

Stand: 21.04.2020 | Archiv

Spargel | Bild: picture-alliance/dpa/Winfried Rothermel

Spargel gilt als sehr edles Gemüse. Neben seinem exquisiten Geschmack ist er auch sehr gesund. Bereits bei den alten Griechen war er als Heilpflanze bekannt. Zu Recht, denn die Wirksamkeit ist mittlerweile wissenschaftlich bestätigt. In der ayurvedischen Medizin gilt er zudem als Aphrodisiakum. Welche Zubereitung hilft nun gegen welche Beschwerden? Kräuterexpertin Monika Engelmann hat uns diese wirkungsvollen Heilrezepte verraten:

Inhaltsstoffe und Wirkung

Allgemein gilt Spargel als entwässernd, harntreibend, leicht abführend, blutreinigend, entzündungshemmend und antibakteriell. Die harntreibende Wirkung beruht vor allem auf den enthaltenen Saponinen und der überdurchschnittlich hohen Kaliumkonzentration.
Zudem enthält Spargel verschiedene antioxidative Inhaltstoffe wie Selen, Vitamin C, Folsäure, Vitamin E und Vitamin K, entzündungshemmende Flavonoide (Rutin, Hyperosid) und ätherische Öle.
Inulin, ein wertvoller Ballaststoff, dient als Nahrung für nützliche Darmbakterien. Das wirkt sich positiv auf unsere Darmflora und indirekt auf das Immunsystem aus.

Spargel findet unter anderem Anwendung zur Anregung der Nieren, bei Blasenentzündungen, bei rheumatischen Erkrankungen, bei Neigung zu Nierengrieß, bei leichtem Bluthochdruck und als entgiftende Frühjahrskur.

Spargel-Tinktur

Wirkung:

  • entwässernd
  • harntreibend
  • blutreinigend

Zutaten:

  • 10 g getrocknete Spargelwurzel
  • 50 g Korn (32 % vol.)

Zubereitung:

  • Spargelwurzeln in ein sauberes Schraubglas füllen und mit Alkohol übergießen.
  • Mindestens 2 Wochen bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Dabei einmal täglich aufschütteln.
  • Anschließend durch ein feinmaschiges Sieb abgießen.
  • In einer Lichtschutzflasche kühl aufbewahren.

Anwendung:

Zur Anregung der Entwässerung dreimal täglich einen Teelöffel der Tinktur in einem Glas Wasser verdünnt einnehmen.

Achtung: Nicht bei entzündlichen Nierenerkrankungen und Ödemen aufgrund eingeschränkter Herz- bzw. Nierenfunktion anwenden!

Spargelschalen-Tee

Wirkung:

  • blutreinigend
  • entwässernd
  • verdauungsfördernd

Hilfreich bei einer reinigenden Frühjahrskur, bei Diäten und zur unterstützenden Behandlung von rheumatischen Beschwerden.

Zutaten:

  • 2 – 3 EL Schalen von Bio-Spargel
  • 250 ml Wasser

Zubereitung:

Spargelschalen mit kochendem Wasser aufgießen, 15 Minuten abgedeckt ziehen lassen, dann durch ein Sieb abgießen.

Anwendung:

  • bis zu 3 Tassen täglich trinken
  • Bei Gicht, Rheuma und als Durchspülungstherapie: mehrmals täglich eine Tasse trinken
  • Zur Förderung eines guten Schlafs: abends eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen eine Tasse trinken.

Achtung: Nicht bei entzündlichen Nierenerkrankungen und Ödemen aufgrund eingeschränkter Herz- bzw. Nierenfunktion anwenden!

Spargelwurzel-Auflage

Wirkung:

hilfreich bei Nierenschmerzen

Zutaten:

  • 4 EL getrocknete Spargelwurzeln
  • 250 ml Weißwein
  • Handtuch
  • Badetuch

Zubereitung:

Spargelwurzeln in Wein aufkochen und 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb abgießen.

Anwendung:

Handtuch mit Spargelwurzel-Auszug tränken. Gut auswringen und die Temperatur prüfen (es soll nicht zu heiß sein). Auf dem Rücken in der Nierengegend auflegen und mit dem Badetuch bedecken.
2 – 3 x täglich für 10 Minuten anwenden.

Spargel-Erdbeer-Smoothie für einen strahlenden Teint

Wirkung:

  • antioxidativ
  • blutreinigend
  • versorgt die Haut mit vielen wichtigen Vitaminen und Mineralien

Zutaten:

  • 8 Stangen Bio-Spargel
  • 500 g Bio-Erdbeeren
  • ca. 250 ml Wasser
  • Saft von 1 Zitrone
  • 10 Basilikumblätter
  • 1 EL Honig (falls gewünscht)

Zubereitung:

Spargel waschen und in grobe Stücke schneiden. Erdbeeren ebenfalls waschen und putzen. Anschließend mit allen weiteren Zutaten in einen guten Standmixer geben und fein pürieren.

Anwendung:

Täglich 1-2 Gläser trinken.

Spargel ist vielseitig für die Gesundheit einsetzbar. Denken Sie aber immer daran, viel zu trinken, da Spargel entwässert. Sollte Ihr Urin nach dem Spargelgenuss "spargeln", ist das kein Grund zur Sorge. Dann wurde die im Spargel enthaltende Schwefelverbindung Asparagusinsäure verstoffwechselt und daraus entstehende Abbauprodukte mittels des Urins ausgeschieden.

Fazit: Mit diesen vier Rezepten sind Sie bestens gerüstet, um etwas für Ihre Gesundheit zu tun - und dabei noch gut auszusehen. Übrigens: Der grüne Spargel gilt nicht nur als aromatischer, sondern ist auch ein bisschen nährstoffreicher als sein blasser Bruder.


26