BR Fernsehen - Wir in Bayern


2

Finanzen Sturm "Sabine" - Wer zahlt bei Schäden?

Seit den frühen Morgenstunden fegt das Sturmtief "Sabine" über Bayern. Die Schulen blieben deshalb heute geschlossen, Flüge wurden annulliert, Züge und S-Bahnen fahren nicht oder nur sehr eingeschränkt. Eine große Gefahr geht vor allem von umstürzende Bäumen aus… Doch was tun, wenn ein Baum auf das Auto oder in das Haus gestürzt ist? Welche Versicherung kommt für Sturmschäden auf? Finanzexperte Sebastian Hanisch klärt auf.

Stand: 10.02.2020

Pullach: Einsatzkräfte der Feuerwehr versuchen, einen durch das Sturmtief «Sabine» umgestürzten Baum von einer Straße zu entfernen. | Bild: picture alliance

Schäden am Auto

Beschädigt ein durch einen Sturm herabfallender Ziegel oder ein dicker Ast ein parkendes Auto, zahlt die Teilkaskoversicherung die Reparaturkosten oder, bei einem Totalschaden, den Wiederbeschaffungswert. Das gilt auch, wenn ein Ast während der Fahrt auf das Auto stürzt. Die Teilkasko-Police zahlt allerdings nur, wenn es sich tatsächlich um einen Sturm handelt, beziehungsweise um einen stürmischen Wind, also ab Windstärke acht (das entspricht einer Windgeschwindigkeit von wenigstens 62 km/h). Vollkaskoversicherungen zahlen meist auch bei niedrigeren Windstärken.
Anders sieht es aus, wenn ein umgestürzter Baum auf der Straße liegt und ich als Fahrer das Hindernis nicht rechtzeitig erkenne und es zu einer Kollision kommt. In solchen Fällen zahlt nur die Vollkaskoversicherung, also nicht die Teilkaskoversicherung. Beachten Sie, dass die meisten Kaskoversicherungen einen Selbstbehalt pro Schadensfall beinhalten. Der wird von der Versicherungsleistung abgezogen.
Die reine Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt nicht für Sturmschäden.
Wurde der Schaden z. B. dadurch verursacht, dass der Balkonkasten meines Nachbars nicht gut gesichert war und er auf mein Auto fällt, oder ein Baum aus einem fremden Grundstück, der auf mein Fahrzeug stürzt, erkennbar sehr morsch war, dann muss die Haftpflichtversicherung des jeweiligen Mieters oder des Hauseigentümers einspringen.
Übrigens: Als Autofahrer darf ich nicht grob fahrlässig handeln. Das wäre zum Beispiel der Fall, wenn die Polizei wegen des Sturms einen Waldweg für Verkehr und Fußgänger sperrt, und ich ihn trotzdem nutze.

Schäden am Gebäude

Wenn ein Sturm zum Beispiel das Dach abdeckt, zahlt die Wohngebäudeversicherung. Hier sollten Hausbesitzer in ihren Verträgen nachsehen, was genau versichert ist. Geschützt ist man auch vor Schäden durch Hagel oder Blitzschlag.
Aber: Sollte bei einem Sturm starker Regen den Keller volllaufen lassen, benötigt man zusätzlich eine Versicherung gegen Elementarschäden (Die zahlt zum Beispiel auch bei Lawinen- oder Erdbebenschäden). Manchmal ist diese Police auch in einem Vertrag mit der Wohngebäudeversicherung integriert.
Übrigens: Wenn zum Beispiel ein herabfallender Blumentopf eine andere Person schädigt, dann zahlt die Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung - allerdings nur, wenn der Hausbesitzer dafür wirklich haftbar gemacht werden kann.

Schäden am Hausrat

Wenn ein Sturm zum Beispiel ein Dach zerstört und dadurch Schäden an Gegenständen, wie etwa Fernseher oder Möbel entstehen, dann übernimmt die Hausratversicherung den Schaden. Auch hier sollte man im Vertrag nachsehen, was genau geregelt ist.

Schaden umgehend melden

Falls Sie einen Schaden durch einen Sturm erlitten haben, sollten Sie den Schaden möglichst schnell melden. Das kann schriftlich, telefonisch oder per Mail geschehen - je nachdem, was die Versicherung anbietet. Dokumentieren Sie den Schaden genau - machen Sie Fotos.
Außerdem haben Sie als Geschädigter eine Schadensminderungspflicht. Das heißt, wenn zum Beispiel ein Fenster zerstört wurde, müssen Sie es, soweit möglich, mit einer Plane abdichten, um zu verhindern, dass Regen eindringt.

Kann die Versicherung mir kündigen?

Versicherungsgesellschaften nutzen Schadensfälle immer wieder, um Verträge außerordentlich zu kündigen. In so einem Fall ist es ratsam, mit dem Unternehmen auszuhandeln, dass Sie als Versicherungsnehmer selbst kündigen. Das erleichtert die Suche nach einer neuen Versicherung.


2