BR Fernsehen - Wir in Bayern


86

Rezept von Claudia Fenzel Schwammerlstrudel mit Feldsalat

Claudia Fenzel zeigt Ihnen, wie Sie Blätterteig leicht selbst herstellen können und wie dieser Teig dann zur Grundlage für eine aromatische Schwammerl-Kräuter-Fülle wird. Eine raffinierte Strudelvariante ohne großen Aufwand.

Stand: 06.08.2018 | Archiv

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 152,23 KB

Rezept für 4 Personen

Blätterteig

  • 250 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 250 g kalte Butter
  • 140 ml Wasser

Zubereitung
Mehl, Salz und Wasser zu einem elastischen Teig kneten und diesen im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. Butter zwischen zwei Folien zu einem länglichen Rechteck ausrollen. Dann den gekühlten Teig zu einem doppelt so großen Rechteck ausrollen und die Butter darin einschlagen. Das Teigstück noch ein wenig länger ausrollen und dann vierfach übereinander klappen, wie ein Buch. Diesen Vorgang dreimal wiederholen. Den Teig danach in Folie einwickeln und im Kühlschrank wieder eine halbe Stunde ruhen lassen. Den nochmals gekühlten Teig vierfach übereinander klappen und auch diesen Vorgang noch einmal wiederholen.

Fülle

  • 1 kg Champignons oder Waldpilze, in dicke Scheiben geschnitten
  • 200 g Karotten
  • 3 Eier
  • 2 kleine Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gewürfelt
  • 1 Bd. frische Petersilie, fein geschnitten
  • Salz, Pfeffer, Zitrone, Knoblauch zum Würzen
  • Butter zum Anbraten und für die Form

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch in heißer Butter andünsten. Die Schwammerl ebenfalls in Butter anbraten und mit den Zwiebeln und der Petersilie vermischen. Die Fülle abtropfen lassen, die Eier unterrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronenabrieb und eventuell auch noch einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Fertigstellen
Eine Auflaufform mit flüssiger Butter ausfetten. Den Blätterteig in zwei Teile teilen. Den ersten Teil dünn ausrollen und mit der Hälfte der Pilzfülle bedecken. Zu einem längeren Strudel aufrollen und diesen in die Form setzten. Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren. Die Strudel mit Eigelb bestreichen und ca. 45 Minuten bei 175 Grad Umluft oder Ober-/Unterhitze goldbraun backen.  

Tipp

Natürlich können Sie den selbst gemachten Blätterteig auch mit fertig gekauftem austauschen.

Feldsalat mit Apfel-Walnuss-Dressing

  • 200 g Feldsalat, gewaschen
  • 150 ml Walnussöl, alternativ Sonnenblumenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • 150 ml Apfelsaft
  • 40 ml Apfelessig
  • 40 g Walnüsse
  • 1 roter Apfel, mit Schale in kleine Würfel geschnitten

Zubereitung
Klein geschnittenen Apfel mit etwas Essig beträufeln. Alle übrigen Zutaten mixen und den Salat mit etwas Dressing und Dreiviertel der Apfelstücke anmachen.

Tipp

Das restliche Dressing hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen, also immer auf Vorrat herstellen!

Garnitur

  • restliche Apfelstücke (s. o.)
  • Kresse

Anrichten
Je ein Stück Pilzstrudel auf einen Teller setzen und den Feldsalat daneben anrichten. Mit den Apfelstückchen und eventuell etwas Kresse garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Claudia Fenzel!


86