BR Fernsehen - Wir in Bayern


21

Wir in Bayern | Rezepte Frühlings-Burger mit Bärlauch

Alfred Fahr hat zwei Burger-Rezepte als Frühlingsvariationen für Sie vorbereitet. Bei der ersten Variante kommen Fisch, Bärlauch und Kräuter zwischen die selbstgemachten Brötchen. Die Alternative ist eine Champignon-Käse-Füllung.

Stand: 25.04.2019 | Archiv

Rezept für 4 Personen

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 158,77 KB

Burgerbrötchen

  • 500 g Mehl
  • 150 ml Milch, lauwarm
  • 100 ml Wasser, lauwarm
  • 60 g Butter, warm
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Steinsalz
  • 1 Eiweiß
  • ½ Würfel Hefe
  • 1 Eigelb für die Kruste
  • 3 EL Milch für die Kruste
  • 2 EL Sesam für die Kruste
  • ¼ TL Schwarzkümmelsamen für die Kruste

Zubereitung
Aus Milch, Hefe, Zucker und etwas Mehl einen dickflüssigen Vorteig herstellen und diesen an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen bis er Blasen wirft. Danach Butter, Ei, Wasser und das restliche Mehl zugeben und zu einem glatten, relativ weichen Brotteig kneten. Wieder an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen bis er schön aufgeht. Den Teig danach in acht ca. 100 g schwere Bötchen teilen, diese rund formen und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Eigelb und Milch miteinander verrühren, die Brötchen damit bestreichen und mit Sesam und wenig Schwarzkümmel bestreuen. Die Brötchen mit einem Tuch abgedeckt nochmals aufgehen lassen und anschließend im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 25 Minuten backen.

Fischburger

  • 600 g Fischfilet ohne Gräten
  • 2 EL Gartenkräuter, z.B. Brennnessel, Spitzwegerich, Dill, gewaschen, trocken getupft, fein geschnitten
  • 1 EL Bärlauch, fein geschnitten
  • ½ TL Steinsalz
  • 3 Prisen Pfeffer, gemahlen
  • 3 EL Rapsöl zum Braten

Zubereitung
300 g Fischfilet in einem Mixer zu einer feinen Masse verarbeiten. Die Kräuter zugeben und diese kurz mit zerkleinern. Alternativ können Sie das Fischfleisch auch durch die feine Scheibe im Fleischwolf lassen. Den restlichen Fisch in kleine Würfel schneiden. Fischfarce und -würfel vermengen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Die Masse in vier Portionen teilen und diese zu flachen, runden Burgern formen. Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Fischburger darin bei mittlerer Hitze durchbraten.

Champignon-Burger

  • 4 Riesenchampignons
  • 1 mittlere Zwiebel, geschält, klein gewürfelt
  • 2 EL Gartenkräuter, fein geschnitten
  • 2 EL Parmesan, fein gehobelt
  • 2 EL Weißbrot, gerieben
  • ¼ TL Steinsalz
  • 3 Prisen Pfeffer, gemahlen
  • 2 EL Rapsöl zum Braten

Zubereitung
Aus den Riesenchampignons den Stiel heraus trennen diesen klein schneiden. Zwiebelwürfel und Champignon-Stiele mit etwas Rapsöl bei mittlerer Hitze goldbraun braten und zum Schluss die Gartenkräuter und das geriebene Weißbrot unterheben. Die Champignonköpfe mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne auf beiden Seiten anbraten. Die Champignonköpfe mit der Öffnung nach oben auf ein Backblech legen. Den Parmesan unter die Füllung mischen und die Masse in die Champignons verteilen. In den Backofen zu den Burgerbrötchen geben und 5 Minuten mitbacken.

Soße

  • 2 EL Ketchup
  • 2 EL Mango Chutney
  • 4 EL Frischkäse

Zubereitung
Ketchup, Mango Chutney und Frischkäse zu einer Burgersoße verrühren.

Belag

  • 100 g Feldsalat
  • 50 g Radieschen, in Scheiben geschnitten
  • 50 g Fenchel, in feine Streifen geschnitten

Fertigstellen
Die gebackenen Burgerbrötchen halbieren und die inneren Seiten mit der Burgersoße bestreichen. Die untere Hälfte der Brötchen mit Feldsalat belegen, dann den Fischburger oder Champignon auflegen und das Ganze mit Radieschen und Fenchel belegen. Mit der oberen Hälfte des Burgerbrötchens bedecken und servieren.

Tipp

Dazu passen sehr gut Ofenpommes. Dafür die Kartoffeln in Spalten schneiden, mit Salz und Pfeffer oder auch einer Grillgewürzmischung würzen und etwas Rapsöl vermengen. Flach verteilt auf einem Backblech mit den Burgerbrötchen im Ofen mitbacken. Je nach Spaltendicke benötigen die Ofenpommes zwischen 25 und 35 Minuten.

Alfred Fahr wünscht Ihnen guten Appetit!


21